Flücht­lin­ge er­hö­hen Zahl

tz - - GELD+MARKT -

Fast je­der Zehn­te er­hält so­zia­le Min­dest­si­che­rung wie Hartz IV. Ar­muts­in­seln gibt es et­wa in Ber­lin und Bremen, wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt mit­teil­te. Fast je­der drit­te Ar­beits­lo­se in Deutsch­land kann sich Din­ge des täg­li­chen Le­bens nicht leis­ten. Knapp acht Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land (2014: 7,4 Mio.) ha­ben En­de 2015 so­zia­le Min­dest­si­che­rungs­leis­tun­gen er­hal­ten. Das ent­spricht ei­nem An­teil von 9,7 Pro­zent der Be­völ­ke­rung. Zu dem An­stieg trug vor al­lem die star­ke Zu­nah­me leis­tungs­be­rech­tig­ter Asyl­be­wer­ber bei – ih­re Zahl wuchs von 363 000 im Jahr 2014 auf rund 975 000 En­de vo­ri­gen Jah­res. Da­mit er­hiel­ten Asyl­be­wer­ber ins­ge­samt 12,2 Pro­zent des Gel­des für ei­ne so­zia­le Min­dest­si­che­rung. Gut 5,9 Mil­lio­nen Men­schen und da­mit 73,1 Pro­zent al­ler Hilfs­emp­fän­ger er­hiel­ten Hartz-IV-Leis­tun­gen. Grund­si­che­rung im Al­ter und So­zi­al­hil­fe er­hiel­ten gut ei­ne Mil­li­on Men­schen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.