So schüt­zen Sie sich

tz - - POLITIK - INT.: KLAUS RIMPEL Prof. Chris­toph Mei­nel Has­so-Platt­ner-In­sti­tut

Bei pro­fes­sio­nell, viel­leicht so­gar von an­de­ren Staa­ten ge­steu­er­ten Ha­cker­an­grif­fen: Rei­chen da die her­kömm­li­chen, pri­va­ten Vi­ren­schutz­pro­gram­me zur Ab­wehr aus?

Prof. Chris­toph Mei­nel, Di­rek­tor des Has­so-Platt­ner-In­sti­tuts für Soft­ware­sys­tem­tech­nik: Je­der Nut­zer muss sich dar­über im Kla­ren sein, dass es lei­der kei­nen hun­dert­pro­zen­ti­gen Schutz vor An­grif­fen gibt und auch pri­va­te Schutz­maß­nah­men nicht im­mer aus­rei­chen. Die ak­tu­el­len An­grif­fe sind mit ho­her Wahr­schein­lich­keit aber wohl nicht von staat­li­chen Stel­len durch­ge­führt wor­den.

Kann ich mei­nen Rou­ter als Pri­vat­per­son schüt­zen – oder müs­sen das Un­ter­neh­men wie die Te­le­kom für mich er­le­di­gen?

Mei­nel: Es ist äu­ßerst schwie­rig, sich pri­vat kom­plett ab­zu­si­chern. Man soll­te aber un­be­dingt dar­auf ach­ten, dass die Her­stel­ler von Rou­tern re­gel­mä­ßig Up­dates zur Ver­fü­gung stel­len und Si­cher­heits­lü­cken zeit­nah schlie­ßen.

Wie kön­nen sich Pri­vat­per­so­nen ge­gen Ha­cker wapp­nen?

Mei­nel: Die In­stal­la­ti­on gän­gi­ger Vi­ren­schutz­pro­gram­me bzw. von Se­cu­ri­ty-Sui­ten kön­nen ge­gen vie­le Stan­dar­d­an­grif­fe schüt­zen und müs­sen un­be­dingt in­stal­liert sein. Neue­re Be­dro­hun­gen und ge­ziel­te An­grif­fe sind da­mit je­doch meist lei­der nicht ab­wehr­bar.“

Wie re­gel­mä­ßig muss ich mein Vi­ren­schutz­pro­gramm ak­tua­li­sie­ren?

Mei­nel: Das Vi­ren­schutz­pro­gramm muss so häu­fig wie mög­lich ak­tua­li­siert wer­den, da­mit auch neue Be­dro­hun­gen mög­lichst früh­zei­tig er­kannt wer­den kön­nen. Even­tu­ell sorgt aber der Her­stel­ler schon da­für, dass das au­to­ma­tisch ge­schieht.

Das Bun­des­amt für Si­cher­heit in der In­for­ma­ti­ons­tech­nik for­dert Gü­te­sie­gel und Zer­ti­fi­ka­te, die Si­cher­heits­min­dest­stan­dards fest­le­gen. Bringt das was?

Mei­nel: Die Prüf­pro­zes­se, die zur Er­tei­lung von Zer­ti­fi­ka­ten und Gü­te­sie­geln füh­ren, hel­fen si­cher­lich bei der Auf­de­ckung der of­fen­sicht­lichs­ten Schwach­stel­len und er­hö­hen das Si­cher­heits­be­wusst­sein der Nut­zer. Durch die stei­gen­de Kom­ple­xi­tät von Soft­ware­sys­te­men ist ei­ne ab­so­lu­te Si­cher­heit je­doch nicht zu er­rei­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.