Früh­er­ken­nung: Das zah­len al­le Kas­sen

tz - - REPORT -

Die­se Un­ter­su­chun­gen zur Krebs­früh­er­ken­nung wer­den von den ge­setz­li­chen Kran­ken­kas­sen be­zahlt:

■ Frau­en: Ab 20 Jah­ren jähr­li­che Tast-so­wie Ab­strich­un­ter­su­chung (Pap-Test) vom Ge­bär­mut­ter­mund und -hals beim Gy­nä­ko­lo­gen. Ab 30 jähr­li­che Tast­un­ter­su­chung der Brust so­wie die An­lei­tung zur Selbst­un­ter­su­chung beim Gy­nä­ko­lo­gen. Ab 50 bis zum Al­ter von 69 al­le zwei Jah­re Ein­la­dung zum Mam­mo­gra­fie-Scree­ning (Rönt­gen der Brüs­te) in ei­ner zer­ti­fi­zier­ten Scree­ning-Stel­le. ■ Män­ner: Ab 45 In­spek­ti­on und Tast­un­ter­su­chung der äu­ße­ren Ge­schlechts­or­ga­ne, Ab­tas­ten der Pro­sta­ta so­wie der da­zu­ge­hö­ri­gen Lymph­kno­ten beim Uro­lo­gen. ■ Frau­en und Män­ner: Ab 35 al­le zwei Jah­re Un­ter­su­chung der Haut am gan­zen Kör­per beim Der­ma­to­lo­gen oder beim spe­zi­ell fort­ge­bil­de­ten Haus­arzt. Von 50 bis 54 jähr­li­che Tast­un­ter­su­chung so­wie Test auf Blut im Stuhl beim Haus­arzt bzw. Gas­tro­en­te­ro­lo­gen. Ab 55 al­le zwei Jah­re Test auf Blut im Stuhl oder al­le zehn Jah­re Darm­spie­ge­lung beim Gas­tro­en­te­ro­lo­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.