Rus­sin ver­liert ih­ren WM-Ti­tel

tz - - ANZEIGE -

Der In­ter­na­tio­na­le Sport­ge­richts­hof (CAS) hat der rus­si­schen Sie­ben­kämp­fe­rin Ta­ta­ja­na Tscher­no­wa ih­ren WM-Ti­tel 2011 in Dae­gu und die Olym­pia-Bron­ze­me­dail­le von Lon­don 2012 ab­er­kannt. Die Leicht­ath­le­tin wur­de we­gen mehr­fa­chen Blut­do­pings rück­wir­kend vom 5. Fe­bru­ar 2016 an für drei Jah­re und acht Mo­na­te ge­sperrt. Nach der Aber­ken­nung des WM-Ti­tels für die Rus­sin er­hält Jen­ni­fer Oe­ser die Sil­ber­me­dail­le und Jes­si­ca En­nis-Hill Gold.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.