We­ni­ger Fahr­spu­ren am Isar­t­or­platz?

tz - - MÜNCHEN - KLAUS VICK

Am Tho­mas-Wim­mer-Ring lau­fen die Vor­be­rei­tun­gen für den Bau der Tief­ga­ra­ge. Bis Som­mer 2017 sol­len hier 520 Park­plät­ze ent­ste­hen.

Ab Früh­jahr wird für den Bau die Zahl der Fahr­spu­ren von sechs auf vier re­du­ziert. Das Pla­nungs­re­fe­rat prüft, ob es auch nach der Fer­tig­stel­lung bei vier Spu­ren blei­ben kann ( tz be­rich­te­te). Au­ßer­dem wird über­legt, am Isar­t­or­platz die gro­ße Ab­bie­ge­spur von der Zwei­brü­cken- stra­ße auf den Tho­mas-Wim­mer-Ring zu kap­pen, um die Grün­an­la­ge zu ver­grö­ßern.

Die Stadt­rats-Grü­nen hat­ten be­reits vo­ri­ges Jahr vor­ge­schla­gen, die Mit­tel­in­sel an der Zwei­brü­cken­stra­ße so­wie den Park­strei­fen am Ki­no zu strei­chen und vier Fahr­spu­ren an­ein­an­der­zu­schie­ben, um die Grün­flä­chen zu ver­grö­ßern. Für die Re­du­zie­rung der Fahr­spu­ren am Alt­stadt­ring sind die Grü­nen so­wie­so, ge­nau­so wie der Be­zirks- aus­schuss. Mit­te 2017 soll der Stadt­rat über die Gestal­tung ent­schei­den. Un­klar ist da­bei die Zu­kunft der Bu­spark­plät­ze am Tho­mas-Wim­mer-Ring.

Die CSU kün­digt schon jetzt hef­ti­gen Wi­der­stand an: „Völ­li­ger Un­sinn“, so Stadt­rat Wal­ter Zöl­ler. Er pro­gnos­ti­ziert ei­nen „un­er­träg­li­chen Dau­er­stau“. Und: Wer will sich an ei­nem der­art von Ver­kehrs­lärm ge­präg­ten Platz auf­hal­ten?“Die SPD hat noch kei­ne Mei­nung.

F.: Schlaf

Die Mit­tel­in­sel am Isar­t­or­platz soll weg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.