Vo­gel­grip­pe: Ers­ter Fall in Mün­chen

Alarm am Hin­ter­brüh­ler See

tz - - ERSTE SEITE - N. BAUTZ

Jetzt ist sie auch hier: Die Vo­gel­grip­pe hat Mün­chen er­reicht! Bei ei­ner to­ten Grau­gans, die ver­gan­ge­nen Don­ners­tag am Hin­ter­brüh­ler See in Thal­kir­chen auf­ge­fun­den wur­de, ist der Er­re­ger H5N8 fest­ge­stellt wor­den. Das teil­te die Stadt ges­tern mit. Der Tier­park Hel­la­brunn hat be­reits Vor­sichts­maß­nah­men ge­trof­fen.

Ei­ne Wo­che hat es ge­dau­ert, bis fest­stand, dass die Gans be­trof­fen ist. „Wir ha­ben ei­nen Schnell­test im Lan­des­amt für Ge­sund­heit und Le­bens­mit­tel­si­cher­heit in Ober­schleiß­heim ma­chen las­sen. Als der po­si­tiv war, kam die Gans zur Si­cher­heit nach Greifs­wald zum Fried­rich-Löff­ler-In­sti­tut“, be­rich­tet Jo­han­nes May­er vom Kreis­ver­wal­tungs­re­fe­rat (KVR). Bis­lang sei kein wei­te­rer Fall in Mün­chen be­kannt, sagt May­er der tz.

Die Kon­se­quenz: „Hun­de und Kat­zen sol­len im Ufer­be­reich al­ler Ge­wäs­ser in der Stadt nicht frei her­um­lau­fen“, so May­er. Al­so auch nicht an der Isar! Haus­tie­re und Men­schen kön­nen sich zwar nicht in­fi­zie­ren, sie kön­nen die Vi­ren aber über­tra­gen. Des­halb be­tont auch die Baye­ri­sche Schlös­ser- und Se­en­ver­wal­tung, dass et­wa am Nym­phen­bur­ger Schloss oh­ne­hin ei­ne ge­ne­rel­le Lei­nen­pflicht be­steht.

Und was pas­siert jetzt mit Mün­chens Vö­geln? „Da es sich bei den Vö­geln in un­se­ren Parks um Wild­tie­re han­delt und die­se folg­lich nie­man­dem ge­hö­ren, kön­nen sie auch nicht vor­sorg­lich ein­ge­fan­gen wer­den“, er­klärt Cor­du­la Mauß von der Schlös­ser- und Se­en­ver­wal­tung. Auch Tho­mas Kös­ter, Park­chef im Eng­li­schen Gar­ten, sagt: „Wir kön­nen nur war­ten.“Der­zeit wür­den sich ver­mehrt Park­be­su­cher we­gen to­ter Vö­gel mel­den. „Aber bis­lang wa­ren das zum Glück nur Krä­hen.“Wenn es wirk­lich ei­nen Vo­gel­grip­pe­fund ge­ben soll­te, müs­se man auf An­wei­sun­gen war­ten.

Be­reits ak­tiv ge­wor­den ist der Tier­park Hel­la­brunn, der nicht weit vom Hin­ter­brüh­ler See liegt. Die Pfle­ger ha­ben ges­tern die letz­ten Vö­gel in Si­cher­heit ge­bracht. Seit der Stall­pflicht für Haus- und Nutz­ge­flü­gel, die der Frei­staat und die Stadt vor zwei Wo­chen auf­grund der Fäl­le am Starn­ber­ger See und Am­mer­see er­las­sen ha­ben, ver­wei­len be­reits Hüh­ner, Gän­se und die Vö­gel aus der Groß­vo­lie­re im Win­ter­quar­tier. „Jetzt ha­ben wir ent­schie­den, als rei­ne Vor­sichts­maß­nah­me auch die Pe­li­ka­ne und Fla­min­gos rein­zu­ho­len“, er­klärt Li­sa Rei­ni­ger vom Tier­park. Für Be­su­cher gä­be es der­zeit kei­ne Än

de­run­gen.

Fo­tos: Götz­fried (3), Schlaf

Die Fla­min­gos in Hel­la­brunn müs­sen rein – we­gen ei­nes Vo­gel­grip­pe-Falls am Hin­ter­brüh­ler See (re.)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.