Be­we­gen­der Ab­schied von Mord­op­fer Li­sa

tz - - MÜNCHEN+REGION -

„Aus dem Le­ben bist du zwar ge­schie­den, aber nicht aus un­se­rem Her­zen“, stand auf dem Ster­be­bild­chen für die er­mor­de­te Li­sa (†20), das ges­tern in der Frey­un­ger Stadt­pfarr­kir­che ver­teilt wur­de. Ne­ben der schwar­zen Ur­ne mit der Asche der jun­gen Mut­ter, die vor ei­nem Mo­nat von ih­rem Ex Do­mi­nik R. (22) ge­tö­tet wur­de, stan­den ih­re Tauf- und Kom­mu­ni­ons­ker­ze.

Stadt­pfar­rer Magnus Kö­nig er­in­ner­te in be­we­gen­den Wor­ten an die am 20. Ju­li 1996 ge- bo­re­ne jun­ge Frau, die ei­ne Leh­re zur Ein­zel­han­dels­kauf­frau ab­sol­viert hat­te, bis ihr Sohn Lu­ca ge­bo­ren wur­de. „Sie ist ihm ei­ne lie­be­vol­le Mut­ter ge­we­sen“, sag­te Kö­nig. Es fal­le un­end­lich schwer, die­sen Tod zu be­grei­fen und zu ak­zep­tie­ren. An der Tat selbst, so Kö­nig, „da gibt es nichts zu ver­ste­hen“.

Do­mi­nik R. hat­te Li­sa of­fen­bar die Keh­le durch­trennt, nach­dem sie ihm ih­re Lie­be zu ei­nem an­de­ren ge­stan­den hat­te. Da­nach war er auf ei­ne wo­chen­lan­ge Flucht mit dem 18 Mo­na­te al­ten Jun­gen durch Frankreich und Spa­ni­en ge­gan­gen, auf der er fal­sche Spu­ren leg­te, um die Ent­de­ckung der Lei­che hin­aus­zu­zö­gern. Schließ­lich hat­te Li­sas Mut­ter ihr Kind selbst in ei­ner Müll­tü­te auf­fin­den müs­sen. Erst vor an­dert­halb Wo­chen ge­lang spa­ni­schen Spe­zi­al­ein­hei­ten die Fest­nah­me des Kil­lers. Er war­tet auf sei­ne Aus­lie­fe­rung. Lu­ca ist in­zwi­schen zu­rück in Nie­der­bay­ern, er ist in der Ob­hut des Ju­gend­am­tes.

Zur Trau­er­fei­er ges­tern war der Klei­ne nicht mit in der Kir­che. Herz­zer­rei­ßend für al­le An­we­sen­den wa­ren den­noch die „Ma­ma, Ma­ma“-Ru­fe ei­nes klei­nen Kin­des, das in den Rei­hen der An­ge­hö­ri­gen mit Ab­schied nahm. Die Ur­ne wird erst in den kom­men­den Ta­gen im engs­ten Fa­mi­li­en­kreis bei­ge­setzt. In den Für­bitt­ge­be­ten wünsch­ten sich die Gläu­bi­gen, dass Li­sa nun „heil und un­zer­stör­bar für im­mer in Frie­den“le­ben mö­ge.

Fo­to: Bodmer, dpa

Mu­ham­med Ag­ca, Tat­ja­na Som­mer­feld und Be­ne­dikt Kreisl aus Bad Tölz (von links) schrie­ben vor vier Jah­ren die neue drit­te Stro­phe. Der SPD-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Mar­kus Rin­der­spa­cher sang die Fas­sung ges­tern mit Mit­glie­dern des Frau­en­chors Mün­chen im Land­tag

Trau­ri­ger Ab­schied in der Aus­seg­nungs­hal­le von Frey­ung – wo ein Fo­to an Li­sa er­in­ner­te

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.