Das bie­tet die Kon­kur­renz:

tz - - GELD+MARKT -

Die meis­ten an­de­ren Smartuh­ren wie die LG G Watch Ur­ba­ne (200 Eu­ro) oder die Mo­to­ro­la Mo­to 360 (240 Eu­ro) ar­bei­ten mit der Goog­le-Soft­ware An­dro­id We­ar, die noch längst nicht so aus­ge­reift wirkt wie App­les ak­tu­el­les watchOS 3. Und die ers­ten Smar­twatch-Ver­su­che der Schwei­zer Uh­ren­in­dus­trie wir­ken re­gel­recht hilf­los. Im Ver­gleich zu ei­ner bild­schö­nen klas­si­schen Arm­band­uhr fällt bei­spiels­wei­se das

Jetzt auch was­ser­dicht: Die App­le Watch ist per­fekt für Schwim­mer geeeig­net. Sie gilt als Be­glei­ter in Sa­chen Fit­ness und Ge­sund­heit. De­sign der TAG Heu­er Con­nec­ted (1350 Eu­ro) arg ent­täu­schend aus. Die bes­te und at­trak­tivs­te Kon­kur­renz zur App­le Watch ist si­cher­lich die Samsung Ge­ar S3 (400 Eu­ro), die auf ein ei­ge­nes Be­triebs­sys­tem na­mens Ti­zen setzt, die sich aber den­noch bes­tens mit An­dro­id-Smart­pho­nes ver­steht. Die Mach­art im Stil ei­ner Flie­ge­ruhr ist ab­so­lut ge­lun­gen. Al­ler­dings las- sen sich Nach­rich­ten auf dem run­den Dis­play oft schlecht ab­le­sen, hier hat die ecki­ge App­le Watch die Na­se vorn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.