Kran­ken­haus statt Büh­ne

tz - - MENSCHEN - BROCK

Am Mon­tag war Michael Men­del (72) un­ter­wegs von Ber­lin nach Crails­heim zu den fi­na­len Pro­ben der Rock­Oper-Tour Ex­ca­li­bur, wo er als Mer­lin heu­te Abend bei der Pre­mie­re in der Olym­pia­hal­le die Men­schen ver­zau­bern soll­te. Doch sein Rü­cken mach­te ihm ei­nen Strich durch die Rech­nung. Im Au­to wa­ren die Schmer­zen so un­er­träg­lich, dass ihn sei­ne Freun­din Ge­si­ne Fried­mann (42) ins nächst­ge­le­ge­ne Kran­ken­haus in der Nä­he von Ber­lin brach­te. Dort liegt er im­mer noch, aber er ist auf dem Weg der Bes­se­rung und schon wie­der zu Scher­zen auf­ge­legt, wie sein Ma­nage­ment der tz be­stä­tigt. Er ha­be sich wohl ver­ho­ben und muss­te mit Sprit­zen be­han­delt wer­den. Dass er die­se Rol­le ab­ge­ben muss­te, schmerz­te ihn, aber es ließ sich lei­der nicht ver­hin­dern.

Freun­din Ge­si­ne Fried­mann brach­te Michael Mendl ins Kran­ken­haus

Auf der Su­che nach ei­nem Er­satz fand sich Ralf Bau­er (50), der ei­gent­lich ge­ra­de auf dem Weg nach Ba­den-Ba­den war. Glück­li­cher­wei­se hat er ge­ra­de Zeit, las sich schnell das Skript durch und stimm­te schnell zu, wie die Spre­che­rin des Kon­zert­ver­an­stal­ters mit­teilt. Dann muss­te al­les ganz schnell ge­hen und Ralf Bau­er hat­te ge­ra­de mal die ver­gan­ge­nen zwei Ta­ge Zeit, um sich in die Rol­le des Mer­lins ein­zu­ar­bei­ten.

Darstel­ler Michael Mendl muss sich jetzt erst noch in Ru­he er­ho­len. Viel­leicht schaut er sich ja ein­mal den an­de­ren Mer­lin auf der Büh­ne an. Al­les Gu­te für die heu­ti­ge Pre­mie­re wün­schen Ralf Bau­er je­den­falls al­le Be­tei­lig­ten.

Fo­tos: Schn ei­derPress, Ba­b­i­rad

Michael Mendl als Mer­lin bei den Pro­ben zu Ex­ca­li­bur

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.