Ener­gie­wen­de: Teu­er & plan­los

Vbw stellt Bun­des­re­gie­rung schlech­te No­ten aus

tz - - REPORT - MK.

Ver­hee­ren­des Zeug­nis für die Ener­gie­wen­de der Bun­des­re­gie­rung! Jähr­lich nimmt die Ver­ei­ni­gung der baye­ri­schen Wirt­schaft (vbw) den Fort­gang des Un­ter­fan­gens un­ter die Lu­pe – und vbw-Prä­si­dent Al­f­red Gaf­fal kommt zu dem Ur­teil: „Die Ener­gie­wen­de steckt fest!“Die Ana­ly­se und die For­de­run­gen:

■ Ver­sor­gungs­si­cher­heit: Die Strom­ver­sor­gung in Bay­ern und Deutsch­land ist wei­ter­hin si­cher – dar­an hat sich auch durch die Still­le­gung des Kern­kraft­werks Gra­fen­rhein­feld nichts ver­än­dert. Und auch beim Lei­tungs­bau geht es vor­wärts: Von den 1800 Ki­lo­me­tern Tras­se, die in der Pla­nung vor­ge­se­hen sind, wa­ren in die­sem Som­mer be­reits 650 Ki­lo­me­ter fer­tig ge­stellt.

■ Die Kos­ten: Hier sieht Gaf­fal die Bun­des­re­pu­blik auf Ab­we­gen. „Haupt­preis­trei­ber ist und bleibt die EEG-Um­la­ge“, wet­tert Gaf­fal. Al­lein in die­sem Jahr be­lau­fe sich die EEG-För­de­rung auf 23 Mil­li­ar­den Eu­ro. Gaf­fal rech­net vor: „Bis 2025 wird die Ener­gie­wen­de im Strom­be­reich ins­ge­samt 520 Mil­li­ar­den Eu­ro kos­ten – für 407 Mil­li­ar­den Eu­ro da­von ist die EEG-Um­la­ge ver­ant­wort­lich!“Gaf­fal for­dert ei­ne Strom­preis­brem­se und ei­ne Kos­ten­wen­de, da­mit die Prei­se wie­der auf ein in­ter­na­tio­nal wett­be­werbs­fä­hi­ges Ni­veau fal­len ■ Ener­gie­ef­fi­zi­enz: Der Strom­ver­brauch sinkt nicht so stark, wie er soll­te. Für den vbw ist das kein Pro­blem – der Ver­band rech­net vor, dass die Strom­men­ge, die für die Er­zeu­gung ei­ner Pro­duk­ti­ons­ein­heit nö­tig ist, in den letz­ten Jah­ren stark ge­sun­ken ist.

■ Um­welt­ver­träg­lich­keit: Trotz al­ler För­de­rung ge­lingt es nicht, die am­bi­tio­nier­ten Zie­le zum CO2-Aus­stoß zu er­rei­chen. Da­bei kön­ne die In­dus­trie Ein­spa­run­gen von 36 Pro­zent seit 1990 vor­wei­sen. Gaf­fal for­dert, Ein­spar­po­ten­zia­le bei der en­er­ge­ti­schen Sa­nie­rung von Wohn­ge­bäu­den zu nut­zen – ne­ben­bei ein Kon­junk­tur­pro­gramm für Hand­werk und In­dus­trie.

F: dpa

Im­mer­hin: Der Aus­bau der Strom­tras­sen geht vor­an

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.