Rat­ten be­droht?

tz - - BUNT GEMISCHT - fAn ste-

Letz­tens ha­be ich in ei­nem Ar­ti­kel ei­nes Ma­ga­zins ge­le­sen, dass un­ter an­de­rem auch Rat­ten zu den be­droh­ten Tier­ar­ten zäh­len. Kann das denn wirk­lich stim­men?

Tja, in der Tat. Kaum zu glau­ben, aber wahr: Die All­ge­gen­wart ei­ni­ger Rat­ten­ar­ten darf nicht dar­über hin­weg­täu­schen, dass vie­le Rat­ten­ar­ten tat­säch­lich in ih­rem Be­stand be­droht sind. Wie bei vie­len an­de­ren Tie­ren sind be­son­ders In­sel­be­völ­ke­run­gen be­trof­fen. Die Grün­de da­für lie­gen vor al­lem in der Ver­fol­gung durch ein­ge­schlepp­te Raub­tie­re, in der Be­ja­gung und der Zer­stö­rung ih­res Le­bens­raums. Zwei auf der Weih- nachts­in­sel vor­kom­men­de Ar­ten, die Ma­cle­ar-Rat­te (Rat­tus ma­clea­ri) und die Weih­nachts­in­sel-Rat­te (Rat­tus na­ti­vi­ta­tis), sind aus­ge­stor­ben. Die IUCN (In­ter­na­tio­nal Uni­on for Con­ser­va­ti­on of Na­tu­re and Na­tu­ral Re­sour­ces; „In­ter­na­tio­na­le Uni­on zur Be­wah­rung der Na­tur und na­tür­li­cher Res­sour­cen“) lis­tet sie­ben Ar­ten als „stark ge­fähr­det“(end­an­ge­red): R. bur­rus, R. hai­nal­di, R. lu­gens, R. mon­ta­nus, R. ran­ji­niae, R. si­maluren­sis und R. van­de­u­se­ni. Sie­ben wei­te­re Ar­ten gel­ten als „ge­fähr­det“(vul­nerable) und drei als „ge­ring ge­fähr­det“(ne­ar threa­te­ned). Für 14 Ar­ten sind al­ler­dings zu we­nig Da­ten vor­han­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.