Zu Hau­se flie­gen die Fäus­te bes­ser

tz - - COMIC -

Den Schnee und die Käl­te ha­be ich hin­ter mir. Als Vor­be­rei­tung auf mei­nen Kampf ge­gen den Al­ba­ner Mi­ke Ke­ta war un­se­re Grup - pe mit Trai­ner Kars­ten Rö­wer drei Wo­chen im slo­we­ni­schen Na­tur­park Lo­gars­ka Do­li­na. In 1300 m Hö­he lag Schnee und es war im Ver­gleich zu Ber­lin auch ganz schön kalt. Ich ha­be beim Spar­ring und den Kon­di­ti­ons­läu­fen trotz­dem ge­schwitzt. Ich füh­le mich gut und freue mich rie­sig auf zu Hau­se. Karls­ru­he ist und bleibt mei­ne Hei­mat. Ich bo­xe am Sams­tag in der Uff­gau­hal­le in Rhein­stet­ten, die Hal­le ist nur ein paar Mi­nu­ten vom Haus mei­ner El­tern ent­fernt. Ne­ben mei­nen El­tern ha­ben sich auch ei­ne gan­ze Rei­he mei­ner Freun­de an­ge­sagt. Ich weiß, Mi­ke Kre­ta ist ein har­ter Hund, trotz­dem will ich mei­ne K.o.-Bi­lanz auf­s­to - cken. Von 26 Kämp­fen konn­te ich bis­her 22 vor­zei­tig be­en­den. Mi­ke ist ein gro­ßer Bo­xer und ich ha­be, wie vor je­dem Geg­ner, auch vor ihm Re­spekt. Mi­ke ist näm­lich in sei­nem Ge­burts­land ein gro­ßer Held. Da ich aber im ver­gan­ge­nen Jahr bei Trai­ner Rö­wer in Ber­lin nicht nur mei­ne Schlag­kraft er­hö­hen konn­te, son­dern auch tech­nisch viel da­zu­ge­lernt ha­be, ge­he ich schon mit ei­ni­gem Op­ti­mis­mus in den Kampf. Ich ha­be aus Feh­lern ge­lernt und ver­su­che, mit Über­sicht zu boxen. Ich will kei­nen K.o.-Schlag er­zwin­gen. Wenn ich ein wa­ches Au­ge ha­be, kommt der Knock­out von selbst. Ich re­de we­der mit mei­nem Trai­ner noch mit mei­nem Ma­na­ger Rai­ner Gott­wald über die nächs­ten Kämp­fe. Wir kon­zen­trie­ren uns al­le auf Sams­tag. Wenn mein 27. Pro­fi­kampf ge­schafft ist, se­hen wir wei­ter. Ob ein Ti­tel­kampf an­steht, ent­schei­det auch Pro­mo­tor Kal­le Sau­er­land. Wenn ich am Sams­tag gut bo­xe, se­he ich die Chan­ce auf ei­nen In­ter­con­ti-Kampf. Im Su­per­mit­tel­ge­wicht ist bei uns im Sau­er­land-Stall näm­lich mit Ar­thur Abra­ham, Welt­meis­ter Ty­ron Zeu­ge und Ste­fan Här­tel ein ziem­li­ches Ge­drän­ge. Da muss man sich auch stall­in­tern be­haup - ten.

Von Vin­cent Fei­gen­butz, Box­pro­fi im Sau­er­lan­dS­tall

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.