FCB? Eberl de­men­tiert

tz - - COMIC -

Uli Ho­en­eß hat sich ge­gen ein vor­zei­ti­ges Kar­rie­re­en­de von Phil­ipp Lahm aus­ge­spro­chen. „Mir wä­re am liebs­ten, Phil­ipp Lahm wür­de sei­nen Ver­trag als Li­zenz­spie­ler bis zum 30. Ju­ni 2018 er­fül­len“, sag­te der 64-Jäh­ri­ge der Sport Bild. Lahm sei im­mer noch ein „über­ra­gen­der Spie­ler“, den der Ver­ein ak­tu­ell auf dem Spiel­feld brau­che. „Der­zeit kön­nen wir ihn we­der als Spie­ler noch als Per­sön­lich­keit er­set­zen.“

Den­noch will Ho­en­eß, wie auch Karl-Heinz Rum­me­nig­ge, den Pos­ten des Sport­di­rek­tors im Som­mer 2017 wie­der be­set­zen. Ein mög­li­cher Kan­di­dat sag­te ges­tern al­ler­dings ab. „Ich ha­be bei Bo­rus­sia ei­nen Ver­trag bis 2020, ich füh­le mich in Glad­bach to­tal wohl, ich will hier et­was er­rei­chen und al­les an­de­re ist kein The­ma für mich“, de­men­tier­te Glad­bachs Ma­na­ger Max Eberl die auf­kom­men­den Ge­rüch­te.

Fo­to: dpa

Wird Max Eberl FCBS­port­di­rek­tor?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.