Frau­en­power in der Un­ter­welt Teil fünf der Sa­ga: „Blood Wars“

tz - - SPORT -

Die Ac­tion-Rei­he um Vam­pi­rin Se­le­ne (Ka­te Be­ck­in­sa­le) und den be­fein­de­ten Ly­ka­ner-Clan kommt nicht zur Ru­he. Un­der­world: Blood Wars ist schon der fünf­te Film der Fan­ta­sySa­ga. Len Wi­se­man, Un­der­world- Schöp­fer und Re­gis­seur der ers­ten bei­den Fil­me, plan­te da­mals ei­ne Tri­lo­gie. Die Ge­schich­te um krie­ge­ri­sche Wer­wöl­fe und Vam­pi­re schien ei­gent­lich aus­er­zählt zu sein. Recht­fer­tigt der Er­folg ei­ne wei­te­re Fort­set­zung?

Die Un­der­world- Rei­he ge­hört viel­leicht nicht zu den Glanz­leis­tun­gen des Vam­pir­films, die Kri­ti­ken der ers­ten vier Fil­me wa­ren eher ver­hal­ten. Doch die Kas­sen­er­fol­ge spre­chen für sich, Un­der­world ist ei­ne Gold­gru­be. Das mag haupt­säch­lich der Prot­ago­nis- tin zu ver­dan­ken sein: Ka­te Be­ck­in­sa­le in schar­fer Le­der­kluft ist ein gu­ter Zu­schau­er­kö­der. Le­dig­lich bei der drit­ten Fol­ge setz­te Be­ck­in­sa­le aus.

Un­der­world: Blood Wars schließt zeit­lich an den vier­ten Teil an. Vam­pi­rin Se­le­ne kämpft wei­ter­hin ge­gen den Ly­ka­ner-Clan. An Se­le­nes Sei­te kämpft zum zwei­ten Mal der Vam­pir Da­vid (Theo Ja­mes), dies­mal ge­gen den Ly­ka­ner-An­füh­rer Ma­ri­us (To­bi­as Men­zi­es). Doch die grö­ße­re Be­dro­hung scheint aus Se­le­nes ei­ge­nen Rei­hen zu kom­men. Vam­piran­füh­re­rin Se­mi­ra (La­ra Pul­ver) in­tri­giert ge­konnt ge­gen die ver­meint­li­che Ver­rä­te­rin Se­le­ne, will sie aus­blu­ten las­sen und ihr rei­nes Blut trin­ken. Die cha­ris­ma­ti­sche Fi­gur der Se­mi­ra er­in­nert an die Blut­grä­fin Eli­sa­beth Ba­t­ho­ry: wun­der­schön, selbst­ver­liebt und grau­sam.

Ob­wohl sie da­bei stets Ko­s­tü­me mit tie­fen Aus­schnit­ten trägt, dür­fen die weib­li­chen Cha­rak­te­re dies­mal mehr sein als nur se­xy De­ko. Tat­säch­lich strotzt die fünf­te Fol­ge von Un­der­world ge­ra­de­zu vor Frau­en­power, was wohl dar­an liegt, dass ei­ne Frau die Re­gie über­nahm – An­na Fo­ers­ter. Sie lässt Vam­pir­kö­ni­gin Se­mi­ra Frau­en wie Män­ner do­mi­nie­ren, je­der muss ihr die­nen. Ihr per­sön­li­ches Boy­toy Var­ga (Brad­ley Ja­mes) geht vor ihr auf die Knie, um sie zu be­frie­di­gen. Ein se­xis­ti­sches Bild der an­de­ren Art.

Trotz er­zäh­le­ri­scher Fort­set­zung des vier­ten Teils fühlt sich der Zu­schau­er bei Blood Wars in ei­ne an­de­re Epo­che ver­setzt. Statt wild ver­pul­ver­ter Schuss­mu­ni­ti­on und rau­en ur­ba­nen Land­schaf­ten do­mi­nie­ren im fünf­ten Teil klin­gen­de Schwer­ter, wal­len­de Ko­s­tü­me und ei­ne Ga­me of Thro­nes- At­mo­sphä­re in win­ter­li­cher Käl­te. Die fins­te­re Op­tik wird ein­zig durch die wei­ßen Haa­re der Mit­glie­der des mys­te­riö­sen Or­dens aus dem Nor­den ge­bro­chen, die sich mo­disch an Ga­me of Thro­nes- Cha­rak­ter Da­e­ne­rys Tar­ga­ry­en ori­en­tie­ren. Pas­send zu ih­ren neu­en Freun­den wirft sich Se­le­ne ei­nen wei­ßen Fell­man­tel über und blon­diert sich die Haa­re.

Er­zäh­le­risch kann der neue Un­der­world- Film al­ler­dings nicht mit der Er­folgs­se­rie mit­hal­ten: Die Darstel­ler be­mü­hen sich zwar, kön­nen aber ge­gen das man­gel­haf­te Dreh­buch mit sei­ner wir­ren Sto­ry nicht viel aus­rich­ten. Ori­gi­na­li­tät und Hand­lungs­tie­fe blei­ben er­neut auf der Stre­cke. Wer kein Fan der Se­rie ist, wird es nach die­sem Film wohl auch nicht wer­den.

F.: So­ny

Se­mi­ra (La­ra Pul­ver) ist ei­ne eben­bür­ti­ge Geg­ne­rin für Se­le­ne (Ka­te Be­ck­in­sa­le, un­ten)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.