Der Kli­nik-Chef hat das größ­te Plus

tz - - MÜNCHEN+REGION -

Der Auf­stei­ger des Jah­res ist Kli­ni­kChef Axel Fi­scher. 2014 hat er 266 000 Eu­ro über­wie­sen be­kom­men. 2015 strich er 414 000 Eu­ro ein – ei­ne kras­se Stei­ge­rung. Al­ler­dings: Fi­scher ist erst seit 1. April 2014 Ge­schäfts­füh­rer der Kli­ni­ken. Die 266 000 Eu­ro gel­ten so­mit für neun Ar­beits­mo­na­te. Und hin­zu kom­men 2015 Tan­tie­men, die sich aus der Ar­beit des Vor­jah­res er­rech­nen. Da Fi­scher 2013 nicht bei der Stadt be­schäf­tigt war, hat er 2014 kei­ne Tan­tie­men er­hal­ten – mit­hin sind die 266 000 Eu­ro das Grund­ge­halt. Rech­net man al­les durch (266 000 ge­teilt durch neun, mal zwölf) und er­gänzt das durch Tan­tie­men von 60 000 Eu­ro, kommt man genau auf die 414 000 Eu­ro. So ge­se­hen hat Fi­scher kei­nen Ge­halts­sprung ge­macht, aber den­noch mehr Geld auf dem Kon­to.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.