Die Dau­er

tz - - MÜNCHEN+REGION -

Ein Krebs­lei­den, Schlag­an­fall, Herz­in­farkt oder kom­pli­zier­ter Kno­chen­bruch – bei solch lang­wie­ri­gen Er­kran­kun­gen sind die Mit­ar­bei­ter oft über Wo­chen und Mo­na­te au­ßer Ge­fecht. Ih­re Schick­sa­le stel­len auch die Ar­beit­ge­ber vor be­son­de­re Her­aus­for­de­run­gen, das be­legt die DAKAus­wer­tung: Zwar wa­ren ge­ra­de mal 3,3 Pro­zent al­ler Ar­beit­neh­mer in Mün­chen 43 Ta­ge oder so­gar noch län­ger krank

ge­schrie­ben. Aber die­ser re­la­tiv

klei­ne An­teil ver­ur­sach­te bei­na­he die Hälf­te al­ler Fehl­ta­ge (Gra­fi­ken links). Mehr als je­de drit­te Krank­mel­dung war über ei­nen bis drei Ta­ge aus­ge­stellt. Die­se Kol­le­gen ver­ur­sach­ten al­ler­dings ins­ge­samt nur knapp sie­ben Pro­zent al­ler Fehl­ta­ge. Die zweit­häu­figs­te Län­ge der Ar­beits­un­fä­hig­keit be­trug vier bis sie­ben Ta­ge – al­so in der Re­gel min­des­tens ei­ne vol­le Ar­beits­wo­che. Die­se Mit­ar­bei­ter wa­ren für 14,4 Pro­zent al­ler Aus­fall­ta­ge ver­ant­wort­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.