Das wird bä­rig!

tz - - PENSCHEN - S. BREN­NER

Brrrr, fros­ti­ge mi­nus vier Grad hat das Ther­mo­me­ter heu­te Mor­gen an­ge­zeigt. Höchs­te Zeit al­so, sich ge­dank­lich schon mal auf die war­me Jah­res­zeit ein­zu­stim­men. Die hält auch 2017 wie­der so ei­ni­ges be­reit. Ein Hö­he­punkt: der be­rühm­te Münch­ner Som­mer­nachts­traum im Olympiapark! Mit ei­ner bun­ten Mi­schung aus hei­ßen Beats, küh­len Drinks und Sch­man­kerln lockt das gro­ße OpenAir-Fes­ti­val je­des Jahr Zehn­tau­sen­de an – und, auch das hat Tra­di­ti­on: Als High­light war­ten al­le auf das gi­gan­ti­sche Feu­er­werk!

Die­ses Mal steht die feu­rigs­te Nacht des Jah­res ganz un­ter dem Mot­to: Zu­rück zu den Wur­zeln. „Wir ha­ben un­se­ren 12. Som­mer­nachts­traum be­wusst kom­pak­ter aus­ge­rich­tet – oh­ne zu gro­ße Lauf­we­ge für die Be­su­cher“, sagt Olympiapark-Ge­schäfts­füh­rer Arno Har­tung. Das heißt: Am 29. Ju­li wird es erst­mals kei­ne Kon­zer­te im Olym­pia­sta­di­on ge­ben. Statt­des­sen soll die ge­sam­te Flä­che um den Olym­pia­see be­spielt wer­den.

Von Clau­dia Kor­eck, Pe­ter Cor­ne­li­us, The Hei­mat­da­misch, Aus­tro­f­red, Se­ven, Gregor Meyle, Cro und dem So­lo­künst­ler Max the Sax, der jah­re­lang mit DJ Pa­rov Stelar auf der Büh­ne stand. Sax-Max sagt: „Wir wer­den dem Pu­bli­kum or­dent­lich ein­hei­zen und die Büh­ne für die an­de­ren Li­ve-Acts auf Be­triebs­tem­pe­ra­tur brin­gen. Ich hof­fe, dass der Win­ter ganz schnell vor­bei­ge­hen wird, da­mit wir bald auf der Büh­ne ste­hen.“Ein­lass ist um 16 Uhr, los geht’s ei­ne hal­be St­un­de spä­ter.

Nach dem Feu­er­werk für die Oh­ren war­tet wie­der das ful­mi­nan­te Feu­er­werk: In den ver­gan­ge­nen Jah­ren Chris­ti­an Czech gan­ze vier Ton­nen Feu­er­werks­kör­per in den hat­te Nacht­him­mel ge­zau­bert. Wer die­ses Jahr für das Ge­lin­gen des fun­ken­sprü­hen­den Spek­ta­kels ver­ant­wort­lich sein wird, ha­ben die Veranstalter zwar noch nicht ver­ra­ten – aber ei­nes steht schon fest: Der Som­mer­nachts­traum ist in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zu ei­nem For­mat von in­ter­na­tio­na­ler Grö­ße ge­reift. Oly­park-Chef Har­tung ist sich si­cher: „2017 wird noch mal ei­ne neue Di­men­si­on!“ Auf der gro­ßen Haupt­büh­ne wer­den am 29. Ju­li Gregor Meyle, Se­ven, Max the Sax und Cro zu hö­ren sein. Mit im Ge­päck hat der Pan­der-Rap­per un­ter an­de­rem sei­ne Hits und Par­al­lel da­zu ver­brei­ten baye­ri­sche und ös­ter­rei­chi­sche Mu­si­ker wie Pe­ter Cor­ne­li­us, Clau­dia Kor­eck, The Hei­mat­da­misch und Aus­tro­f­red auf der In­sel­beat-Büh­ne am Ost­ufer des Olym­pia­sees Som­mer­fee­ling un­ter frei­em Him­mel. „Der Münch­ner Som­mer­nachts­traum soll auch wei­ter­hin der Event für ei­ne brei­te Ziel­grup­pe sein. Wir wol­len so­wohl die jün­ge­re als auch die äl­te­re Ge­ne­ra­ti­on er­rei­chen“, sagt Olympiapark- Ge­schäfts­füh­rer Arno Har­tung.

Fo­tos: fkn, dpa

Cro gibt das Mot­to vor: Bä­rig wird’s wie­der im Som­mer 2017 – na­tür­lich mit tol­lem Feu­er­werk!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.