Ar­thro­se am Dau­men

tz - - BUNT GEMISCHT - Chris­ti­an W., starn­berg Prof. Dr. meD. mar­tin Jung hanD- unD fuss­sPe­zia­list oCm – or­tho­Pä­Di­sChe Chir­ur­gie mün­Chen

Bei mir wur­de vor ei­ni­ger Zeit ei­ne so­ge­nann­te Dau­men­sat­tel­ge­lenks­ar­thro­se dia­gnos­ti­ziert! Was ist das denn ei­gent­lich ge­nau und wie bit­te­schön kann ich da et­was da­ge­gen tun?

Schmer­zen am Über­gang zum Hand­ge­lenk deu­ten auf die­ses Syn­drom hin. Die Be­schwer­den tre­ten an­fangs spo­ra­disch, dann zu­neh­mend an der Dau­men­ba­sis z. B. beim Öff­nen von Schraub­glä­sern auf. Als Ur­sa­che wird ei­ne Band­lo­cke­rung an der Ba­sis der Mit­tel­hand­kno­chen des Dau­mens und Zei­ge­fin­gers an­ge­se­hen, wel­che zur Fehl­be­las­tung und da­mit zum ver­mehr­ten Knor­pelabrieb führt. Sel­ten kön­nen auch frü­he­re Ver­let­zun­gen die Ur­sa­che des Knor­pelabriebs sein. Kon­ser­va­ti­ve Maß­nah­men (Dau­men­schie­ne, Hand­the­ra­pie, Me­di­ka­men­te) lin­dern zu­nächst gut die Be­schwer­den. Aus­ge­präg­te Ar­thro­sen kön­nen durch Ent­fer­nen des gro­ßen Viel­eck­bei­nes („Tra­pe­zek­to­mie“) oder in aus­ge­wähl­ten Fäl­len durch Ein­bau ei­ner Dau­men­sat­tel­ge­lenk­s­pro­the­se be­han­delt wer­den. Zu­nächst emp­feh­len ich Ih­nen aber, ei­ne/n Hand­chir­ur­gin/en auf­zu­su­chen, um das für Sie pas­sen­de Vor­ge­hen zu be­spre­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.