End­lich kann Erich auch mal pri­vat ins Zelt

tz - - MÜNCHEN+REGION -

Stol­ze 2,04 Me­ter misst ErichSchi­han(77). Dochnicht nur kör­per­lich ist der ge­bür­ti­ge Ös­ter­rei­cher, der seit Jahr­zehn­ten in Mün­chen lebt, ein Hü­ne – son­dern auch mensch­lich. Seit 1964 ar­bei­tet Schi­han eh­ren­amt­lich beim Ro­ten Kreuz, er bau­te die EDV in der Wiesn-Sa­ni­täts­sta­ti­on auf. Und war des­we­gen die letz­ten Jah­re je­den Tag auf der Sta­ti­on im Ein­satz. Heu­er hat er die Zeit, auch mal pri­vat über das Ok­to­ber­fest zu schlen­dern. Vor zwei Jah­ren ging Schi­han als Va­ter der EDV bei den Sa­ni­tä­tern näm­lich in Ren­te. „Auf ein Mas­serl“will er ins Schot­ten­ha­mel­zelt die­ses Jahr auf je­den Fall schau­en. Klar, das liegt ja auch gleich bei „sei­ner“Sa­ni­täts­sta­ti­on. Dort wird er auch sei­ne ExKol­le­gen ein paar Mal be­su­chen. Schi­han stell­te An­fang der 1990er-Jah­re das Sys­tem der Sa­ni­tä­ter von Kar­tei­kar­ten auf ein mo­der­nes, com­pu­ter­ge­stütz­tes um. Er pro­gram­mier­te un­ter an­de­rem ei­ne Schnitt­stel­le zur Feu­er­wehr. „Als ich ge­merkt ha­be, dass wir tat­säch­lich schnel­ler re­agie­ren kön­nen, sind mir die Trä­nen ge­kom­men.“Und das will bei ei­nem in sich ru­hen­den Men­schen wie Schi­han et­was hei­ßen.

Erich Schi­han ist der Va­ter der EDV der Wiesn-Sa­ni­täts­sta­ti­on. Weil er nun „in Ren­te“ist, kann er die­ses Jahr auch mal pri­vat aufs Ok­to­ber­fest

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.