Han­ta­vi­rus: mehr Er­krank­te

tz - - MÜNCHEN+REGION -

Die Zahl der Han­ta­vi­rus-In­fek­tio­nen in Bay­ern ist sprung­haft ge­stie­gen. Das baye­ri­sche Lan­des­amt für Ge­sund­heit und Le­bens­mit­tel­si­cher­heit re­gis­trier­te bis zum 11. Sep­tem­ber 306 Er­kran­kun­gen. Das teil­te die Kran­ken­kas­se DAK-Ge­sund­heit mit und be­rief sich auf Zah­len des Ro­bert Koch-In­sti­tuts. 2016 wur­den im Frei­staat im ge­sam­ten Jahr laut LGL nur 28 In­fek­tio­nen ge­mel­det, 2015 wa­ren es 134 Er­kran­kun­gen. Han­ta­vi­ren wer­den durch Kot, Urin und an­de­re Aus­schei­dun­gen ini­zier­ter Na­ge­tie­re, ins­be­son­de­re der Rö­tel­maus, über­tra­gen. Die Sym­pto­me der Er­kran­kung äh­neln der Grip­pe.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.