Wil­de Maus: kei­ne Se­kun­de Lan­ge­wei­le

tz - - JÜNCHEN+REGION -

Ein­stei­gen

und Spaß ha­ben – so ein­fach kann der Wies­nbe­such sein. Und zwar bei der Fahrt mit der „Wil­den Maus“. Spek­ta­ku­lä­re 370 Me­ter le­gen die wa­ge­mu­ti­gen Fahr­gäs­te – vom Opa bis zum En­kel – bei der ra­san­ten Fahrt zu­rück und er­le­ben da­bei Volks­fest-Fahr­ver­gnü­gen in sei­ner ur­sprüng­lichs­ten Form. Hier herrscht wirk­lich für kei­ne Se­kun­de Lan­ge­wei­le – denn für Ac­tion al­ler Art sor­gen ho­hes Tem­po, ner­ven­auf­rei­ben­de Steil­fahr­ten so­wie Ecken und Kur­ven, die die Fahr­gäs­te in den vier­sit­zi­gen Chai­ses nicht so schnell ver­ges­sen wer­den. Lo­o­pings gibt es kei­ne – so­mit braucht wirk­lich nie­mand Angst vor der Fahrt mit der „Wil­den Maus“zu ha­be.

Fo­to: Mar­cus Schlaf

Ra­s­an­ter Fahr­spaß: Ei­ne Fahrt mit der „Wil­den Maus“ist ein­fach Pflicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.