Frän­ki­scher Kirch­gang

tz - - KULTUR + TV -

Die gro­ße Da­me rechts ist Mar­ga­re­the Gei­ger, die Li­tho­gra­fie Da­me

de Schwein­furt ist um 1805 ent­stan­den. Sie zeigt die jun­ge Bür­gers­frau, die ge­ra­de auf dem Weg zur Kir­che ist. Sie trägt ein kräf­tig grü­nes Spenz­er­ge­wand aus ge­streif­ter Sei­de und ro­sa Streu­blüm­chen. Zar­tes Ma­te­ri­al, kaum Un­ter­rö­cke: Das be­tont die Bei­ne. Es ist ei­ne ty­pi­sche, baye­ri­sche Tracht die­ser Zeit – al­ler­dings mit ei­ner mäch­ti­gen Aus­nah­me: näm­lich die ho­he, ko­ni­sche Hau­be aus schwar­zen Spit­zen und Bän­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.