Mo­na­co weint mit euch…

tz - - MÜNCHEN + REGION -

„Al­les mer­da“, schimpft Gen­na­ro Bus­so­ne (52), In­ha­ber der Trat­to­ria Bus­so­ne in der Thal­kirch­ner Stra­ße, „wer su­per Spie­ler im Ka­der hat und trotz­dem bloß auf die al­ten setzt, ist selbst schuld, wenn er raus­fliegt. Ich ver­ste­he nicht, war­um der Ver­ein in ei­ner Tour aus­län­di­sche Spie­ler ein­kauft, an­statt auf die ei­ge­nen zu set­zen. Nach­wuchs­för­de­rung sieht an­ders aus!“Um sei­ne Trau­er be­zie­hungs­wei­se Wut öf­fent­lich zu zei­gen, hat sich der Ita­lie­ner ges­tern ei­nen „Trau­er­flor“um den Arm ge­bun­den. Weil Bus­so­nes Herz im Grun­de aber doch für Ita­li­en flammt – „ein Va­ter­land, ei­ne Mut­ter­spra­che“–, ver­hält er sich bei der WM 2018 wie die Schwei­zer und bleibt neu­tral.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.