Mei­ne Lands­leu­te sind fuß­ball­ver­rückt

tz - - MÜNCHEN + REGION -

Ein bis­serl durch­ge­knallt sind ih­re Lands­leu­te beim The­ma Fuß­ball, so das scho­nungs­lo­se Ur­teil von Ra­che­le Ro­ve­s­ti. „Fuß­ball ist in Ita­li­en ein ver­rück­tes The­ma“, sagt die Event­ma­na­ge­rin und lacht. Al­le Dis­kus­sio­nen sei­en sehr emo­tio­nal, sie neh­me sich das Qua­li­fi­ka­ti­ons-Aus zum Glück nicht ganz so zu Her­zen. Die Event­ma­na­ge­rin hat erst am Di­ens­tag von ih­ren Kol­le­gen vom Qua­li-Aus ge­hört. „Na­tür­lich tut es mir leid, wenn des­we­gen je­mand trau­rig ist. Aber es gibt wich­ti­ge­re Din­ge im Le­ben.“Der 36-Jäh­ri­gen hat es ei­ne an­de­re Sport­art an­ge­tan: Ten­nis. Ihr Sohn liebt Ju­do.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.