Saal 600 bald wie­der of­fen

tz - - BAYERN -

Der Schau­platz der Nürn­ber­ger Kriegs­ver­bre­cher-Pro­zes­se, der Saal 600 im Nürn­ber­ger Jus­tiz­ge­bäu­de, soll bald un­ein­ge­schränkt zu be­sich­ti­gen sein. Vor­aus­sicht­lich im Herbst 2018 ge­be es mit der Fer­tig­stel­lung des neu­en Straf­jus­tiz­zen­trums Er­satz für den his­to­ri­schen Ge­richts­saal, in­for­mier­ten Ver­tre­ter von Jus­tiz und Stadt Nürn­berg bei der Be­sich­ti­gung des Roh­baus. Der Saal 600 wer­de da­mit nicht mehr für die bis­her dort ver­han­del­ten Schwur­ge­richts­pro­zes­se be­nö­tigt. Bis­lang müs­sen Be­su­cher des im Ge­richt un­ter­ge­brach­ten Mu­se­ums „Me­mo­ri­um Nürn­ber­ger Pro­zes­se“häu­ig we­gen lau­fen­der Pro­zes­se auf die Be­sich­ti­gung des dar­un­ter lie­gen­den Saals 600 ver­zich­ten. Über­le­gun­gen, den Saal in den Zu­stand zur Zeit der Nürn­ber­ger Pro­zes­se zu­rück­zu­ver­set­zen, ha­be man wie­der fal­len ge­las­sen. Den Be­su­chern soll statt­des­sen mo­der­ne Prä­sen­ta­ti­ons­tech­nik ei­nen Ein­druck vom Saal wäh­rend der Nürn­ber­ger Pro­zes­se ver­mit­teln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.