Grau­er Lang­läu­fer

A. Lan­ge & Söh­ne — Lan­ge 31 Weiß­gold

Uhren-Magazin - - Neues - 142300 Eu­ro in Weiß­gold

Preis­ka­te­go­rie über 50000 Eu­ro

——— Ei­ne Uhr mit ei­ner Gan­g­re­ser­ve von 744 St­un­den hat nur A. Lan­ge & Söh­ne mit der Lan­ge 31 im Pro­gramm. Um über die Lauf­zeit von 31 Ta­gen ei­nen kon­stan­ten Kraft­fluss aus dem Fe­der­haus zu ga­ran­tie­ren, ver­fügt das Ka­li­ber L034.1 über ein so­ge­nann­tes Nach­spann­werk. Denn das Dop­pel­fe­der­haus mit sei­nen bei­den 185 Zen­ti­me­ter lan­gen Auf­zugs­fe­dern setzt am An­fang ein enor­mes Dreh­mo­ment frei, das zum En­de der Lauf­zeit hin stark ab­nimmt. Nach fast ei­nem Jahr­zehnt stellt A. Lan­ge & Söh­ne nun ei­ne Va­ri­an­te in Weiß­gold mit grau­em Zif­fer­blatt vor. Das Ge­häu­se be­sitzt ei­nen Durch­mes­ser von 45,9 und ei­ne Bau­hö­he von 15,9 Mil­li­me­tern. Zum Lie­fer­um­fang ge­hört ein Schlüs­sel mit in­te­grier­tem Frei­lauf und Dreh­mo­ment­be­gren­zer, um dem Hand­auf­zug­ka­li­ber L034.1 mit sei­ner Tak­tung von 21 600 Halb­schwin­gun­gen pro Tag wie­der für ei­nen wei­te­ren Mo­nat aus­rei­chend Ener­gie zu­zu­füh­ren. Die Lan­ge 31 Weiß­gold ist in der Auf­la­ge auf 100 Ex­em­pla­re li­mi­tiert. tw

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.