35 Jah­re Chro­no­s­wiss

Preis­ka­te­go­rie bis 20000 Eu­ro

Uhren-Magazin - - Neues - Chro­no­s­wiss — Fly­ing Regulator Oben Ge­ar An­ni­vers­a­ry Edi­ti­on

——— An­fang die­sen Jah­res hat die Schwei­zer Uh­ren­mar­ke Chro­no­s­wiss, die für Uh­ren mit ge­trenn­ten St­un­den, Mi­nu­ten und Se­kun­den be­kannt ist, den neu­en Fly­ing Regulator Open Ge­ar vor­ge­stellt. Nun legt sie be­reits nach und bringt den Fly­ing Regulator Open Ge­ar An­ni­vers­a­ry Edi­ti­on als li­mi­tier­tes Son­der­mo­dell zum 35-jäh­ri­gen Be­ste­hen des Un­ter­neh­mens.

Gerd-rü­di­ger Lang stell­te 1983 die ers­te Uhr un­ter dem Na­men Chro­no­s­wiss vor. Der Na­me kam nicht von un­ge­fähr. Zwar hat­te er sei­ne Werk­statt in ei­nem Münch­ner Vo­r­ort, sei­ne Wer­ke be­zog Lang je­doch von Schwei­zer Her­stel­lern – und das woll­te er kennt­lich ma­chen. Sei­ne Uh­ren setz­ten sich schnell durch, und schon 1988 lan­cier­te er je­ne Uhr, die bis heu­te das Flagg­schiff der Kol­lek­ti­on ist: die Ré­gu­la­teur. 2007 zog die Fir­ma in ein Fa­b­rik­ge­bäu­de in Karls­feld bei Mün­chen um. Ei­ne neue Zeit­rech­nung der Fir­men­ge­schich­te be­gann, doch der Weg zur Ma­nu­fak­tur er­wies sich als schwer. Gerd-rü­di­ger Lang zog sich der­weil lang­sam aus dem ak­ti­ven Ta­ges­ge­schäft zu­rück.

2012 wur­de Chro­no­s­wiss an das Un­ter­neh­mer­paar Oli­ver und Eva Ma­ria Eb­stein ver­kauft. Seit­her be­fin­det sich der Fir­men­sitz in Lu­zern. Im Zen­trum der Stadt ent­stan­den re­prä­sen­ta­ti­ve Pro­duk­ti­ons­stät­ten, wo Be­su­cher den Uhr­ma­chern bei der Ar­beit zu­se­hen kön­nen. Das Ehe­paar Eb­stein führt die Mar­ke im Sin­ne des Grün­ders wei­ter. Heu­te be­steht die Kol­lek­ti­on aus den drei Säu­len Ti­me­mas­ter, Regulator und Si­ri­us.

Von der Ju­bi­lä­ums­uhr gibt es je 35 Ex­em­pla­re in Rot­gold und in Edel­stahl. Der Un­ter­schied zum Se­ri­en­mo­dell be­steht in zwei­far­bi­gen Zif­fer­blät­tern mit blau­en und sil­ber­far­be­nen Be­rei­chen so­wie in der Guil­lochie­rung der Ober­flä­che, die be­son­de­re Licht­re­fle­xe er­zeugt. Das Uhr­werk ist hier wie dort das Au­to­ma­tik­ka­li­ber C.299 auf Ba­sis des ETA 2895. [4518] ak/mg 16120 Eu­ro in Rot­gold 7760 Eu­ro in Edel­stahl

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.