Tech­nik un­ter Email

Preis­ka­te­go­rie über 50 000 Eu­ro

Uhren-Magazin - - In­halt - A. Lan­ge & Söh­ne — 1815 Tour­bil­lon

Die ers­te Tour­bil­lon-uhr von A. Lan­ge & Söh­ne mit Se­kun­den­stopp für das Dreh­ge­stell und der Zei­ger­stell­ein­rich­tung Ze­ro-re­set er­scheint jetzt in ei­ner auf 100 Stück li­mi­tier­ten Edi­ti­on in Pla­tin und mit wei­ßem Email­zif­fer­blatt.

——— Die 1815 Tour­bil­lon, in der A. Lan­ge & Söh­ne vor vier Jah­ren erst­mals ei­nen Se­kun­den­stopp für das Tour­bil­lon mit der Zei­ger­stell­ein­rich­tung Ze­ro-re­set kom­bi­nier­te, er­scheint jetzt in ei­ner auf 100 Stück li­mi­tier­ten Edi­ti­on mit wei­ßem Email­zif­fer­blatt. Rund 30 hand­werk­li­che Ar­beits­gän­ge sind er­for­der­lich, um ein Ex­em­plar des schnee­wei­ßen Blat­tes her­zu­stel­len. Die ge­son­dert ge­druck­te und ge­brann­te ro­te Zwölf ist ein De­sign-state­ment und spielt auf die Ge­schich­te der Uhr­macher­kunst an. Acht wei­te­re ara­bi­sche Zif­fern in Schwarz, ge­bläu­te Stahl­zei­ger und ei­ne Ei­sen­bahn-mi­nu­te­rie ver- voll­stän­di­gen den klas­si­schen Auf­tritt, der an Ta­schen­uh­ren des 19. und 20. Jahr­hun­derts er­in­nert.

Durch ei­ne gro­ße Öff­nung bei sechs Uhr, die fast bis zum Mit­tel­punkt des Zif­fer­blat­tes reicht, führt der Blick in das Ma­nu­fak­tur­ka­li­ber L102.1 mit Hand­auf­zug. Das un­ter ei­ner schwarz­po­lier­ten Brü­cke ro­tie­ren­de Tour­bil­lon kann mehr, als einst in der Ta­schen­uhr nur den Ein­fluss der Schwer­kraft kom­pen­sie­ren. Der pa­ten­tier­te Me­cha­nis­mus Ze­ro-re­set, der den klei­nen Se­kun­den­zei­ger beim Zie­hen der Kro­ne wie bei ei­nem Chro­no­gra­phen auf »Null« stellt, er­mög­licht zu­sam­men mit dem eben- falls pa­ten­tier­ten Se­kun­den­stopp für das Tour­bil­lon ein ex­ak­tes An­hal­ten und Ein­stel­len des Zeit­mes­sers. Das schwer zu lö­sen­de Pro­blem, die os­zil­lie­ren­de Un­ruh im In­ne­ren ei­nes ro­tie­ren­den Tour­bil­lon­kä­figs an­zu­hal­ten, hat Lan­ge über ei­nen Schalt­he­bel mit schwenk­ba­rer V-för­mi­ger Brems­fe­der über­wun­den. Den Rah­men für die Ar­beit – so­wohl am Uhr­werk als auch am Zif­fer­blatt – gibt ein 39,5 Mil­li­me­ter gro­ßes Pla­tin­ge­häu­se. Ent­spre­chend der Li­mi­tie­rung ist es von Eins bis Hun­dert num­me­riert und am hand­ge­näh­ten Al­li­ga­tor­le­der­band be­fes­tigt. [5810] Ma­ri 198000 Eu­ro in Pla­tin

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.