Standpunkt

video - - Bild | Test: Uhd-fernseher - RO­LAND SEIBT, STV. CHEF­RE­DAK­TEUR

Es war in­ter­es­sant zu se­hen, wie sich die un­ter­schied­li­chen Pa­nels in La­bor und Scree­nin­graum ver­hiel­ten. In die­ser Preis­klas­se hat man HDTV und Blu-rays sehr gut im Griff, bei den Mes­sun­gen der HDR-Pa­ra­me­ter aber zeig­ten sich enor­me Dif­fe­ren­zen. Die Leucht­kraft va­ri­ier­te zwi­schen 300 und 900 Nits, die Far­b­rau­m­ab­de­ckung ging von 61 bis 77 Pro­zent. Die Un­ter­schie­de müss­ten al­so ge­wal­tig sein, doch bei rea­len Film­sze­nen war dem nur sel­ten so. HDR ist nur in Spitz­lich­tern bril­lan­ter als al­te Ab­tas­tun­gen, der er­heb­lich bes­ser durch­zeich­nen­de Dun­kel­an­teil sticht nicht im­mer ins Au­ge. Und auch die über­na­tür­li­chen Su­per­far­ben wer­den nicht ein­mal von Ani­ma­tio­nen voll ge­utzt. Hier be­steht aber noch ge­wal­ti­ges Po­ten­zi­al sei­tens der Film­schaf­fen­den, das dann nur die bes­ten TVs um­set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.