„O en und kos­ten­los für al­le“

video - - Report | Ifa 2017 - STEF­FEN GREB, TECH­NI­SCHER PRO­DUKT­MA­NA­GER, SAMSUNG

vi­deo: Ist HDR 10+ ein of­fe­ner Stan­dard? Stef­fen Greb: Ge­nau, HDR 10+ steht als of­fe­ner Stan­dard al­len in­ter­es­sier­ten Her­stel­lern und Con­ten­tAn­bie­tern zur Ver­fü­gung. Es fal­len kei­ne Li­zenz­ge­büh­ren an. vi­deo: Was bringt Samsung da­zu, ei­nen kos­ten­lo­sen Stan­dard zu ent­wi­ckeln? Stef­fen Greb: Samsung war auf der Su­che nach ei­nem li­zenz­frei­en, dy­na­mi­schen HDR-Ver­fah­ren, um die Bild­qua­li­tät des TV-Ge­räts und des zur Ver­fü­gung ste­hen­den HDR-Con­tents wei­ter zu ver­bes­sern. vi­deo: Was ist bes­ser an HDR 10+? Stef­fen Greb: HDR 10+ ist im Ver­gleich zu HDR 10 ein dy­na­mi­sches HDR-Ver­fah­ren. Es ver­bes­sert die Bild­qua­li­tät von HDR-In­hal­ten, in­dem Kon­trast- und Farb­in­fos für je­de Sze­ne fest­ge­legt wer­den. So kann sich das TV-Ge­rät auf die in­di­vi­du­el­len Sze­nen ein­stel­len und ei­ne best­mög­li­che HDR-Wie­der­ga­be er­zie­len. vi­deo: So ar­bei­tet Dol­by Vi­si­on auch... Stef­fen Greb: Das ist rich­tig, auch Dol­by Vi­si­on ist ein dy­na­mi­sches Ver­fah­ren. Dol­by Vi­si­on ist je­doch ein pro­prie­tä­rer Stan­dard, für den Film­stu­di­os und Ge­rä­te­her­stel­ler Li­zen­zen be­zah­len müs­sen, und bei dem Her­stel­ler für die Im­ple­men­tie­rung in TV-Ge­rä­te kaum Spiel­raum ha­ben. Das ist bei HDR10+ an­ders. vi­deo: Sind so vie­le HDR-Stan­dards nicht ver­wir­rend für die Ver­brau­cher? Stef­fen Greb: HDR ist ei­ne ver­gleichs­wei­se neue Tech­no­lo­gie, für die es bei der Ent­ste­hung ver­schie­de­ne An­sät­ze gibt. Mit HDR 10+ ha­ben wir aus un­se­rer Sicht ein für die Zu­kunft ge­rüs­te­tes Ver­fah­ren ge­fun­den. Wir als TV-Her­stel­ler möch­ten das bes­te Bil­d­er­leb­nis für un­se­re Nut­zer bie­ten. Des­halb ist es gut, wenn es Fort­schrit­te gibt, die zu Qua­li­täts­ver­bes­se­run­gen bei­tra­gen. Letzt­lich braucht sich der Kun­de auch gar kei­ne Ge­dan­ken ma­chen. Je nach­dem, wel­che Stan­dards in­te­griert sind, schal­ten die Ge­rä­te je­weils au­to­ma­tisch dar­auf um. vi­deo: Auf der Mes­se wird kein High Frame Ra­te ge­zeigt. Stef­fen Greb: Das The­ma HFR macht im Zu­sam­men­hang mit UHD und be­stimm­ten In­hal­ten, wie et­wa Sport, auf je­den Fall Sinn. Im­mer wenn viel Be­we­gung im Spiel ist, trägt ei­ne hö­he­re Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te de­fi­ni­tiv zu ei­ner bes­se­ren Bild­qua­li­tät bei. HFR ist für die UHD-Pha­se 2 als Ziel fest­ge­hal­ten, und mit HDMI 2.1 wird erst­mals HFR of­fi­zi­ell in ei­ner Schnitt­stel­le de­fi­niert. Wenn die Schnitt­stel­le markt­reif ist so­wie die ers­ten HFR-In­hal­te vor­lie­gen, wer­den wir hier si­cher­lich nach­zie­hen, kön­nen aber noch kei­nen de­fi­ni­ti­ven Start­ter­min nen­nen. vi­deo: Wird Samsung auch OLEDs an­bie­ten? Stef­fen Greb: Wir set­zen auf Quan­tum Dots, weil hier Stär­ken be­ste­hen, von de­nen die Zu­schau­er pro­fi­tie­ren: Ho­he Hel­lig­keit, Farb­vo­lu­men, star­ke Kon­tras­te. So bie­ten wir un­se­ren Kun­den her­aus­ra­gen­de Qua­li­tät zum güns­ti­ge­ren Preis.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.