Ya­ma­ha RX-V683 // 670 Eu­ro

video - - Ton | Test: Av-Re­cei­ver Mit­tel­klas­se -

Mit sie­ben End­stu­fen und zwei Sub-Aus­gän­gen und ei­ner auch sonst pas­sa­bel aus­ge­stat­te­ten An­schluss-Sek­ti­on inkl. Pho­no­Ein­gang dürf­ten vie­le Heim­ki­no­be­sit­zer bes­tens zu­recht­kom­men. Der RX-V683 be­geis­tert mit im­pul­si­vem, mit­rei­ßen­dem Mehr­ka­nal-Sound. Der Bass da­zu: staub­tro­cken und punkt­ge­nau. Stim­men wer­den klar wie­der­ge­ge­ben und auch auf De­tails ver­steht er sich be­mer­kens­wert gut, da geht kein Lau­bra­scheln un­ter. Da­von pro­fi­tie­ren auch 3D-Sound-Ef­fek­te. Je nach Si­tua­ti­on ver­mis­sen wir ein Mi­ni­mum an Dra­ma­tik. Ei­ne Ei­gen­schaft, die im Ste­reo-Durch­gang mehr ins Ge­wicht fällt. Un­se­ren UHD-Blu-ray Play­er kön­nen wir an ei­nem der ers­ten drei HDMI-Ein­gän­ge an­schlie­ßen, nur die­se ver­ste­hen sich auf HDCP2.2. Für Dol­by Vi­si­on Con­tent be­nö­tigt Ya­ma­has New­co­mer ein ent­spre­chen­des Up­date, das für Herbst an­ge­kün­digt ist. Die HiRes Au­dio-Wie­der­ga­be mit 192 kHz von ALACs oder Flacs über das Netz­werk sind für den RX-V683 ein Kin­der­spiel.

Fa­zit

Der RX-V683 punk­tet ins­be­son­de­re im Mehr­ka­nal­be­trieb mit De­tail­reich­tum und im­mer­si­vem Sound. Die Be­die­nung via App macht Spaß, dem Ein­tritt in die Welt der Mu­sik-Strea­m­in­gDi­ens­te sind kei­ne Gren­zen ge­setzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.