Pioneer VSX-5310 // 390 Eu­ro

video - - Ton | Test: Av-Receiver Einstiegsklasse -

Bis auf den gro­ßen Dreh­reg­ler vor­ne links und ei­ne de­sign­tech­nisch et­was an­ders ge­lös­te An­ord­nung der Be­dien­tas­ten sind rein op­tisch nur we­nig Änderungen zum On­kyo TX-SR373 fest­zu­stel­len, die Rück­an­sicht gleicht ihm fast aufs Haar. Ins­ge­samt macht für un­se­ren Ge­schmack der Pioneer ei­nen mi­ni­mal wer­ti­ge­ren Ge­samt­ein­druck. Trotz güns­ti­gem Preis ist das Ein­mess-Sys­tem MCACC an Bord, wel­ches zwar ein­fach ge­hal­ten ist, aber recht zu­ver­läs­sig ar­bei­tet und Pe­gel so­wie Ent­fer­nung gut an­passt, wo­bei es un­se­re klei­nen Rück­laut­spre­cher auch beim drit­ten Ver­such fälsch­li­cher­wei­se als „groß“ein­stuft. Was den Klang be­trifft, ver­hält sich der Pioneer wie nicht nur auf­grund teil­wei­se iden­ti­scher Mes­s­er­geb­nis­se zu er­war­ten war ähn­lich dem On­kyo und über­rascht wie­der­um mit gu­ter Sur­round-Ab­bil­dung. Lei­der ver­liert auch der VSX-531 im Mehr­ka­nal­be­trieb mit nur 25 bzw. 18 Watt an 8 bzw. 4 Ohm. Wer zum VSX-531 mit dem Kür­zel „D“greift, in­ves­tiert 30 Eu­ro mehr, kann da­für aber zu­sätz­lich zum UKW-Ra­dio auf das di­gi­ta­le DAB+ zu­grei­fen.

Fa­zit

Preis-Leis­tungs­tech­nisch punk­tet der Pioneer in fast al­len Be­rei­chen, nur die ge­rin­ge Power im Fünf­ka­nal-Be­trieb lässt uns mä­keln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.