Tech­nik

Mit dem Metz Mi­cos TX68 UHD twin er­gänzt der deut­sche Pre­mi­um-Her­stel­ler sein Port­fo­lio im UHD-Be­reich. Der Fern­se­her über­zeugt durch mo­derns­te Bild­schirm­tech­no­lo­gie und schi­ckes Aus­se­hen.

video - - Anzeige -

Pünkt­lich zur dies­jäh­ri­gen IFA hat Metz sei­nen neu­en UHD-Fern­se­her Mi­cos TX68 UHD twin prä­sen­tiert, der in drei Grö­ßen (55, 49 und 43 Zoll) er­hält­lich ist. Da­mit er­gänzt der Zirn­dor­fer Her­stel­ler sein be­reits gut auf­ge­stell­tes Port­fo­lio im TV-Be­reich. Op­tisch fällt der neue Ein­stiegs-Pre­mi­um-TV so­fort ins Au­ge. De­tails wie ein dreh­ba­rer Tisch­fuß, form­schön und sta­bil aus Glas und Me­tall oder ei­ne mit schwar­zem Akus­tik­stoff be­zo­ge­ne Sound­bar ver­lei­hen dem Mi­cos ei­nen ed­len und ge­die­ge­nen Look. Aber auch die in­ne­ren Wer­te über­zeu­gen und las­sen das Herz ei­nes je­den Ci­ne­as­ten hö­her schla­gen. Der Metz Mi­cos TX68 UHD twin ist mit ei­nem Ul­tra-High-De­fi­ni­ti­on-Pa­nel aus­ge­stat­tet, das mit sei­ner Auf­lö­sung von 3840 x 2160 Pi­xel gesto­chen schar­fe Bil­der bie­tet. Die 400Hz-Met­zVi­si­on-Bild­tech­no­lo­gie sorgt au­ßer­dem für De­tail- und Kon­trast­reich­tum; dy­na­mi­sche Schär­feund Be­we­gungs­kor­rek­tu­ren per­fek­tio­nie­ren das Bild: auch bei schnel­len Be­we­gun­gen oder Ka­me­ra­schwenks.

Viel Aus­stat­tung

Zahl­rei­che An­schluss­mög­lich­kei­ten ma­chen den Mi­cos zu ei­nem ech­ten All­roun­der. Ob USB-Re­cor­ding, Blu­Ray-Play­er oder Ga­ming-Kon­so­le: mit vier HDMI-An­schlüs­sen, zwei USB-Buch­sen, EU­RO-AV und Cinch ist der Metz Mi­cos an­schluss­freu­dig und viel­sei­tig. Das in­tui­ti­ve Metz Be­di­en­kon­zept lässt sich da­bei in­di­vi­du­el­len Vor­lie­ben an­pas­sen und er­öff­net dem Zu­schau­er den Zu­gang zu zahl­rei­chen Funk­tio­nen wie zeit­ver­setz­tem Fern­se­hen. WLAN, der Zu­griff auf On­li­ne-An­ge­bo­te so­wie ein Twin-Mul­ti-Tu­ner (2x DVB-C/T2/ S2), der den Fern­se­her für al­le ak­tu­el­len Emp­fangs­tech­ni­ken rüs­tet, run­den die Aus­stat­tung ab.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie un­ter

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.