Das Set im Über­blick

video - - BILD -

Ge­lie­fert wird der Ro­nin-S in ei­ner hand­li­chen Box, in der al­le Tei­le über­sicht­lich ih­ren Platz fin­den. Ge­ra­de da man den Ro­nin-S bei je­dem Dreh ger­ne da­bei hat, ist die Mög­lich­keit, den Gim­bal in meh­re­re klei­ne und da­mit platz­spa­ren­de Tei­le zu zer­le­gen, ein gro­ßer Vor­teil. Der Auf­bau ge­stal­tet sich hier selbst für Hob­by­fil­mer, die zum ers­ten Mal ei­nen Gim­bal in der Hand hal­ten, kin­der­leicht. Die mit­ge­lie­fer­te Quick-Re­lease-Plat­te passt zu­dem auch auf al­le han­dels­üb­li­chen Man­frot­to-Sta­ti­ve. Ein Ka­bel, mit dem sich der Gim­bal mit der je­wei­li­gen Ka­me­ra ver­bin­den lässt, um die Funk­ti­on des Fo­kus­ra­des nut­zen zu kön­nen, ein klei­nes an­schraub­ba­res Sta­tiv so­wie ei­ni­ge Er­satz­schrau­ben kom­plet­tie­ren das Pa­ket.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.