Das Ge­heim­nis von Mar­row­bo­ne

video - - INHALT -

Ro­se Mar­row­bo­ne und ih­re vier Kin­der su­chen in ei­nem ab­ge­le­ge­nen Teil der USA Schutz vor ih­rem grau­sa­men Ehe­mann und Va­ter. Ei­ne Zeit­lang scheint es, als könn­te die Fa­mi­lie end­lich ein neu­es Le­ben be­gin­nen – doch die Schre­cken der Ver­gan­gen­heit grei­fen schon bald er­neut um sich. Zu­erst das Po­si­ti­ve: Was Bild und Ton an­geht, gibt es bei „Mar­row­bo­ne“kaum Grund für Be­schwer­den. Die ab­ge­schie­de­ne, ma­le­ri­sche Land­schaft Neu­eng­lands ist stil­voll und ge­konnt ein­ge­fan­gen und bie­tet das pas­sen­de Set­ting für das mo­der­ne Gru­sel­mär­chen. Der DTS-HD MA 5.1 Sound ist dy­na­misch und stellt die ein­zel­nen Schock­mo­men­te ein­drück­lich und prä­zi­se her­aus. Lei­der schwä­chelt die Er­zäh­lung des Spa­ni­ers Ser­gio G. Sán­chez je­doch in­halt­lich an ei­ni­gen Stel­len. Nach­dem im schlep­pen­den ers­ten Teil der Ge­schich­te die Grund­la­gen für die gro­ße Auf­lö­sung al­ler of­fe­nen Fra­gen ge­legt wur­de, nimmt „Mar­row­bo­ne“zum Fi­na­le hin zwar deut­lich an Fahrt auf, die Art und Wei­se wie der Film sei­nen et­was me­lo­dra­ma­ti­schen und doch arg kon­stru­ier­ten Plot dann zu En­de bringt, kann je­doch eben­falls nur sehr be­dingt über­zeu­gen. „Das Ge­heim­nis von Mar­row­bo­ne“ist bei­lei­be kein schlech­ter Film, der auch durch­aus ei­ni­ges an At­mo­sphä­re und Schau­wer­ten zu bie­ten hat. Lei­der sor­gen aber die er­zäh­le­ri­schen Miss­tö­ne ge­ra­de an den ent­schei­den­den Punk­ten der Ge­schich­te da­für, dass hier vie­les an Po­ten­zi­al un­ge­nutzt bleibt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.