BODENBUTLER

Ent­las­ten Saug­ro­bo­ter wirk­lich von der ner­vi­gen Bo­den­pfle­ge? Wie steht es um Be­di­en­kom­fort, Ei­gen­in­tel­li­genz und vor al­lem Rei­ni­gungs­leis­tung? Wir ha­ben es ge­tes­tet.

video - - TEST: SAUGROBOTER - Re­dak­ti­on: Han­nes Rügheimer

Staub­sau­gen zählt zu den Haus­halts­ar­bei­ten, die zwar not­wen­dig sind, aber we­nig Spaß ma­chen und viel Zeit kos­ten. Da­her leuch­tet so­fort ein, dass man sie gern ei­nem Ro­bo­ter über­lässt – so­fern der ein gu­tes Rei­ni­gungs­er­geb­nis er­zielt und in der täg­li­chen Hand­ha­bung nicht mehr Auf­wand ver­ur­sacht als er an Zeit ein­spart.

Ei­ne Viel­zahl von Sau­g­ro­bo­tern tritt mit ge­nau die­sem An­spruch an. Um zu un­ter­su­chen, ob Hig­hEnd-Ge­rä­te wirk­lich ei­ne Hil­fe im Haus­halt sind und ih­ren Be­sit­zer ent­las­ten, ha­ben wir vier recht hoch­prei­si­ge Mo­del­le der re­nom­mier­ten An­bie­ter Dy­son, Eco­vacs, iRo­bot und Nea­to über meh­re­re Wo­chen in­ten­siv ge­tes­tet. Zu­sätz­lich und in der Be­wer­tung au­ßer Kon­kur­renz läuft noch der Sich­ler Ho­bot PCR-8500LX mit. Die­ses von Pe­arl ver­trie­be­ne Ge­rät bie­tet zum at­trak­ti­ven Preis von 400 Eu­ro so­gar ei­ne Nass­wisch-Funk­ti­on, ver­zich­tet aber auf Steue­rung per App.

Haus­halts­hel­fer im Netz

Un­se­re an­de­ren vier Kan­di­da­ten klin­ken sich ins hei­mi­sche WLAN ein. Die da­für not­wen­di­ge Pro­ze­dur ist in al­len vier Fäl­len iden­tisch: Zu­nächst mel­det man sein Smart­pho­ne an ei­nem vom Saug­ro­bo­ter ge­ne­rier­ten Funk­netz an, trägt dort Na­me und Kenn­wort des ei­ge­nen WLANs ein und ak­ti­viert dann die An­mel­dung des Ro­bo­ters im Heim­netz. Da­nach las­sen sich die WLAN-taug­li­chen Mo­del­le per App kon­fi­gu­rie­ren und steu­ern. Die Mo­del­le von Dy­son und Eco­vacs ar­bei­ten zu­sätz­lich auch mit Ale­xa zu­sam­men, die von iRo­bot und Nea­to dar­über hin­aus mit dem Goog­le As­sis­tant. Und den Nea­to Bot­vac D7 con­nec­ted kann man so­gar per Smart­watch steu­ern.

Auch wenn es im De­tail Un­ter­schie­de in Funk­ti­ons­um­fang und Rei­ni­gungs­leis­tung gibt, ha­ben al­le Ge­rä­te ih­re Auf­ga­ben in brauch­ba­rer Qua­li­tät er­füllt. Al­ler­dings soll­te In­ter­es­sen­ten be­wusst sein: Ganz oh­ne klas­si­schen Staub­sau­ger geht es den­noch nicht. Zum ei­nen kön­nen die Ro­bo­ter kei­ne Trep­pen rei­ni­gen und kom­men nicht un­ter man­che Mö­bel. Zum an­de­ren emp­fiehlt es sich, ih­re Staub­be­häl­ter und Fil­ter von Zeit zu Zeit mit dem kon­ven­tio­nel­len Sau­ger zu rei­ni­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.