M-net TV Plus

video - - IM FOKUS -

Das Ver­sor­gungs­ge­biet des Mün­che­ner An­bie­ters um­fasst die baye­ri­sche Lan­des­haupt­stadt, den Groß­raum Ulm, wei­te­re Re­gio­nen in Bay­ern so­wie den Main/Kin­zig-Kreis in Hes­sen. Zu den dort an­ge­bo­te­nen VDSL- und Glas­fa­ser­lei­tun­gen lässt sich für 9,90 Eu­ro/ Mo­nat „TV plus“zu­bu­chen. Das Ba­sis­an­ge­bot um­fasst rund 100 Sen­der, von de­nen be­reits et­wa 40 in HD an­ge­lie­fert wer­den. Ein zu­sätz­li­ches HDPa­ket für 4,90 Eu­ro/Mo­nat er­wei­tert die Lis­te um 18 wei­te­re Pri­vat- und Pay-TV-Sen­der in HD. Zu­dem sind ver­schie­de­ne Fremd­spra­chen­pa­ke­te buch­bar. Auch die­ses An­ge­bot ba­siert auf der B2B-Platt­form von Zat­too und lässt sich so­mit per „TVp­lus-Box“, App­leTV, Fi­reTV so­wie per Ta­blet oder Smart­pho­ne emp­fan­gen.

Wie­der zei­gen die Mess­wer­te ein durch­wach­se­nes Bild: Die Bild­qua­li­tät be­kommt die No­te „sehr gut“und liegt auf dem­sel­ben Ni­veau wie bei den an­de­ren Zat­too-B2B-ba­sier­ten Kan­di­da­ten 1&1, Ne­tCo­lo­gne und EWE. Eben­so las­sen je­doch Start­und Zap­ping-Zei­ten der Set-Top-Box zu wün­schen üb­rig, und wir be­ob­ach­te­ten er­höh­te Feh­ler­ra­ten.

Bei „M-net TV plus“gibt es be­reits im Ba­sis­pa­ket ein gro­ßes An­ge­bot von 40 HD-Sen­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.