Youtube

video - - IM FOKUS -

An­ge­tre­ten war die heu­te zu Goog­le ge­hö­ren­de Web­vi­deo-Platt­form 2005 als Um­schlag­platz für selbst pro­du­zier­te Vi­deo­clips sei­ner User. Heu­te ist Youtube der wohl ers­te An­lauf­platz für Web­vi­de­os schlecht­hin. Nach der Ei­ni­gung mit den Rech­te­inha­bern in der Mu­sik­in­dus­trie fin­den sich dort le­ga­le Mu­sik­vi­de­os eben­so wie Fir­men­vi­de­os, Vi­deo-Blogs oder spe­zi­el­le Youtube-Ma­gaz­in­for­ma­te. Das Gra­ti­s­an­ge­bot fi­nan­ziert sich zum Teil durch vor­ge­schal­te­te Wer­bung so­wie durch Goog­le Such­ma­schi­nen­mar­ke­ting. Zu­neh­mend ex­pe­ri­men­tiert YouFür tu­be aber auch mit kos­ten­pflich­ti­gen Abos. Doch vie­le User stel­len auch In­hal­te ein, die sich in ei­ner recht­li­chen Grau­zo­ne be­we­gen. Wer ein be­stimm­tes Vi­deo sucht, hat des­halb in der Pra­xis bes­te Chan­cen, es auf Youtube zu fin­den. Youtube ist auf vie­len Smart-TVs, Set-Top-Bo­xen, Spie­le­kon­so­len oder auch per App auf Ta­blet oder Smart­pho­ne zu emp­fan­gen.

In un­se­ren Mes­s­er­geb­nis­sen spie­geln sich der Er­folg der Platt­form und die ho­hen In­ves­ti­tio­nen von Goog­le in sehr gu­ter Bild­qua­li­tät und sehr gu­ten Über­tra­gungs­leis­tun­gen wi­der.

Als welt­wei­tes Vi­deo­ar­chiv bie­tet Youtube al­te Schät­ze eben­so wie Brand­ak­tu­el­les.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.