Wie Augs­burg der Kom­pro­miss ge­lang

Wertinger Zeitung - - Bayern -

Mit dem „Augs­bur­ger Weg“hat die Fug­ger­stadt das ge­schafft, woran Mün­chen ge­schei­tert ist. Jah­re­lang wur­de in der Lan­des­haupt­stadt über Stol­per­stei­ne ge­strit­ten. Geg­ner der im Bo­den ein­ge­las­se­nen Mes­sing­plat ten kri­ti­sier­ten, dass Men­schen dar­auf tre­ten oder acht­los über sie hin­weg ge­hen. Der Münch­ner Stadt­rat ent schied sich letzt­end­lich da­ge­gen.

Auch in Augs­burg muss­te der Kom pro­miss mü­he­voll er­ar­bei­tet wer den. Der „Augs­bur­ger Weg“wur­de mit ei­ner Kom­mis­si­on un­ter der Lei­tung von Kul­tur­re­fe­rent Tho­mas Weit­zel aus­ge­han­delt. Wei­te­re Mit­glie­der wa­ren un­ter an­de­rem Uni Pro­fes­so­ren, Stadt­rä­te so­wie Ver­tre­ter ver­schie de­ner Bür­ger­initia­ti­ven. Zwei Jah­re sam­mel­te die Ex­per­ten­run­de Er­fah run­gen zu Stol­per­stei­nen und an­de­ren Al­ter­na­ti­ven des Ge­den­kens.

Mit Er­in­ne­rungs­bän­dern und Stol per­stei­nen wird nun Op­fern ge­dacht, die in der NS Zeit von 1933 bis 1945 zu To­de ka­men. (ina)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.