Ha­dert­hau­er tritt 2018 nicht mehr an

Ex-Mi­nis­te­rin be­en­det Lauf­bahn im Land­tag

Wertinger Zeitung - - Bayern -

In­gol­stadt Die In­gol­städ­ter Land­tags­ab­ge­ord­ne­te und frü­he­re Staats­mi­nis­te­rin Chris­ti­ne Ha­dert­hau­er (CSU) wird nicht mehr für die kom­men­de Land­tags­wahl 2018 kan­di­die­ren. Sie ver­tritt In­gol­stadt seit Ok­to­ber 2003 im Ma­xi­mi­lia­ne­um. In ei­nem ges­tern ver­öf­fent­li­chen Brief an die In­gol­städ­ter CSU schreibt sie: „Mit den Jah­ren der ver­schie­de­nen po­li­ti­schen Sta­tio­nen und den aus­ge­üb­ten Äm­tern ha­be ich mich ver­än­dert und wei­ter­ent­wi­ckelt. Nach über 15 Jah­ren An­walts­tä­tig­keit und dann 15 Jah­ren haupt­be­ruf­lich ,Po­li­tik im Höchst­ge­schwin­dig­keits­zug’ ist für mich die Zeit jetzt reif, noch ein­mal et­was an­de­res zu ma­chen, neue Her­aus­for­de­run­gen zu su­chen.“Ha­dert­hau­er hat ei­ne stei­le Kar­rie­re in der Lan­des­po­li­tik hin­ter sich. Sie war CSU-Ge­ne­ral­se­kre­tä­rin, Ar­beits­mi­nis­te­rin und Staats­kanz­lei­mi­nis­te­rin. Im Sep­tem­ber 2014 war sie im Zu­ge der Mo­dell­bau-Af­fä­re zu­rück­ge­tre­ten. Ha­dert­hau­er bleibt im In­gol­städ­ter Stadt­rat. (kuepp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.