Die Wolfs­bur­ger Aff-äre

Wertinger Zeitung - - Wirtschaft - VON STE­FAN STAHL

und der Af­fen-Af­fä­re mu­tet die­se Fisch-Ab­sur­di­tät harm­los an. Doch all die­se Auf­fäl­lig­kei­ten of­fen­ba­ren fun­da­men­ta­le Schwä­chen des Kon­zerns: VW wird zum Sym­bol ei­ner „Eli­ten­ver­wahr­lo­sung“, wie es Han­dels­blat­tHer­aus­ge­ber Ga­bor St­ein­gart ät­zend und tref­fend nennt. Im­mer wie­der wer­den VW-Ma­na­ger ih­rer ge­sell­schaft­li­chen Ver­ant­wor­tung nicht ge­recht. Sie schei­nen in ei­nem Wolfs­bur­ger Raum­schiff zu le­ben, sonst hät­te ir­gend­ein Au­to-Mann mit kla­rem mo­ra­li­schen Rest­ver­stand den Af­fen-Ver­such ver­hin­dern müs­sen. Schließ­lich dürf­ten vie­le VW-Fah­rer Tier­freun­de sein, die ih­re Hun­de und Kat­zen lie­ben, aber auch ein Herz für nied­li­che Af­fen ha­ben. Die Aff-äre VW wird dem Kon­zern nach­hal­tig scha­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.