Faust­schlag ret­tet Hun­de­le­ben

Wertinger Zeitung - - Wirtschaft -

Würz­burg Mit ei­nem Faust­schlag ge­gen die Sei­ten­schei­be ei­nes Au­tos hat ein 19-Jäh­ri­ger im un­ter­frän­ki­schen Wer­neck ei­nem Hund das Le­ben ge­ret­tet. Das Tier saß in dem bren­nen­den Au­to auf ei­nem Park­platz, als der jun­ge Mann zu­fäl­lig vor­bei­kam. Oh­ne zu zö­gern, schlug er mit der Faust die Sei­ten­schei­be ein und hol­te den Hund aus dem völ­lig ver­qualm­ten In­nen­raum des Wa­gens ins Freie. Da­bei zog sich der 19-Jäh­ri­ge Schnitt­ver­let­zun­gen an der Hand zu.

Der Hun­de­be­sit­zer hat­te zu­nächst nichts mit­be­kom­men von dem Dra­ma, das sich in dem Ort im Land­kreis Schwein­furt er­eig­ne­te. Er hat­te sein Au­to ge­parkt, um ein Schnell­re­stau­rant zu be­su­chen. Wäh­rend­des­sen kam es laut Po­li­zei im Mo­tor­raum des Wa­gens wohl zu ei­nem Ka­bel­brand. Das Feu­er ha­be sich rasch aus­ge­brei­tet, das In­ne­re des Au­tos sei völ­lig ver­qualmt ge­we­sen. Wäh­rend der 19-Jäh­ri­ge aus dem ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Land­kreis Lud­wigs­burg den Hund be­frei­te, be­kämpf­te ein an­de­rer Pas­sant die Flam­men mit ei­nem Feu­er­lö­scher. An dem Au­to ent­stand ein Sach­scha­den von meh­re­ren tau­send Eu­ro. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.