CSU fällt auf neu­en Tief­stand

Um­fra­ge Auch SPD droht De­ba­kel. Grü­ne er­rei­chen Re­kord­hoch

Wertinger Zeitung - - Erste Seite - VON HOL­GER SABINSKY-WOLF UND NI­K­LAS MOLTER

Augs­burg We­ni­ge Ta­ge vor der Wahl steht die CSU im „Bay­ern-Mo­ni­tor“so schlecht da wie nie. In der re­prä­sen­ta­ti­ven Um­fra­ge des Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tuts Ci­vey für un­se­re Re­dak­ti­on und Spie­gel On­line kommt die Par­tei nur auf 32,9 Pro­zent. Das sind noch ein­mal 3,1 Pro­zent­punk­te we­ni­ger als in un­se­rer Aus­wer­tung vor zwei­ein­halb Wo­chen. Ei­ne ab­so- lu­te Mehr­heit scheint für die CSU da­mit prak­tisch un­er­reich­bar.

Mög­lich wä­re aber ei­ne Ko­ali­ti­on mit den Grü­nen, die mit 18,5 Pro­zent ein neu­es All­zeit­hoch er­rei­chen. Auch ein Bünd­nis von CSU, Frei­en Wäh­lern (9,8 Pro­zent) und FDP (5,9 Pro­zent) wä­re rech­ne­risch drin. Der Um­fra­ge­wert der Li­be­ra­len liegt je­doch so na­he an der Fün­fPro­zent-Mar­ke, dass sich sta­tis­tisch nicht si­cher sa­gen lässt, ob die FDP in den Land­tag ein­zieht. Das­sel­be gilt für die Lin­ke, die mit 3,9 Pro­zent aber schlech­te­re Chan­cen auf den Ein­zug ins Par­la­ment hat.

Ei­ne his­to­ri­sche Plei­te droht auch der SPD. Die So­zi­al­de­mo­kra­ten, die vor fünf Jah­ren 20,6 Pro­zent der Stim­men er­hal­ten hat­ten, kom­men in un­se­rem „Bay­ern-Mo­ni­tor“nur auf 11 Pro­zent. Wel­che Par­tei am Sonn­tag dritt­stärks­te Kraft in Bay­ern wird, ist of­fen. Das dürf­te sich zwi­schen Frei­en Wäh­lern, SPD und der AfD (12,8 Pro­zent) ent­schei­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.