Re­gie­rung über­prüft En­ga­ge­ment im Nord­irak

Wittlager Kreisblatt - - POLITIK -

dpa BERLIN. Die Bun­des­re­gie­rung prüft, ob die rund 160 deut­schen Sol­da­ten im Nord­irak trotz des Un­ab­hän­gig­keits­re­fe­ren­dums in der Kur­den­re­gi­on auch im nächs­ten Jahr dort blei­ben kön­nen. Man wer­de die La­ge be­ob­ach­ten und viel­leicht Ge­sprä­che mit der kur­di­schen Re­gie­rung füh­ren, um zu se­hen, „ob die Um­stän­de ge­deih­lich ge­nug“für ei­ne Fort­set­zung sei­en, sag­te der Spre­cher des Aus­wär­ti­gen Amts, Mar­tin Schä­fer, am Frei­tag.

Die Bun­des­wehr bil­det seit 2014 kur­di­sche Pe­schmer­gaKämp­fer für den Kampf ge­gen die Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on Is­la­mi­scher Staat (IS) aus. Am 31. Ja­nu­ar läuft das Bun­des­tags­man­dat für den Ein­satz aus. Mög­li­cher­wei­se wird es we­gen der an­ste­hen­den Re­gie­rungs­bil­dung zu­nächst um zwei Mo­na­te ver­län­gert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.