Schmu­cke Stu­be!

Lust auf Land: Von der Rück­kehr zum Hand­werk, zur Na­tur und zum Re­gio­na­len

WOHNIDEE - - Wohnen -

Die Stadt hin­ter sich las­sen und auf­at­men

Re­gel­mä­ßig packt mich die Sehn­sucht, aufs Land zu fah­ren und dort Ru­he zu tan­ken. Und das geht nicht nur mir so: Ge­ne­rell scheint sich in Zei­ten von zu­neh­men­der Glo­ba­li­sie­rung, Ur­ba­ni­sie­rung und Öko­no­mi­sie­rung ein ve r s t ä rk t e r Wunsch nach Ur­sprüng­lich­kei t ab­zu­zeich­nen, nach Au­then­ti­zi­tät und dem ein­fa­chen Le­ben.

Be­wusst woh­nen wie frü­her

Bes­te In­spi­ra­ti­ons­quel­le für Stadt­flüch­ti­ge, die Wert auf Stil und al­tes Hand­werk le­gen: der Bild­band „Schmu­cke Stu­be!“Der Cof­fee­ta­ble-Wäl­zer prä­sen­tiert ker­ni­ge Cot­ta­ges, Vil­len, Schlös­ser, Hüt­ten, Hö­fe und Scheu­nen – aber auch Stadt­woh­nun­gen, die nach dem Cre­do „Zu­rück zu den Wur­zeln“ ein­ge­rich­tet wur­den, oft von nam­haf­ten In­te­ri­or-De­si­gnern. Ich freue mich be­son­ders auch über die vie­len Por­träts tra­di­ti­ons­rei­cher Fir­men, dar­un­ter Far­ben­her­stel­ler Litt­le Gree­ne, Kü­chen­aus­stat­ter Plain Eng­lish oder die Po­sa­men­ten­ma­nu­fak­tur Watts of West­mins­ter.

Zu­ge­ge­ben: Den Look der ge­zeig­ten Häu­ser muss man mö­gen. Viel rau­es Holz, un­ver­putz­te Wän­de, teil­wei­se sehr ba­sic und et­was düs­ter. Ge­nau das un­ter­schei­det „ Schmu­cke Stu­be!“aber von Ti­teln, die sich dem be­kann­ten – und zwei­fel­los be­lieb­ten – skan­di­na­visch­hel­len Land­haus­stil wid­men. Mir ge­fällt gera­de, hier ei­ne an­de­re, noch nicht so oft ge­se­he­ne Va­ria­ti­on des The­mas vor­zu­fin­den! Wer Rus­ti­ka­li­tät fern­ab von Kitsch sucht, liegt mit die­sem Buch je­den­falls gold­rich­tig.

ESS­ECKE Gu­tes Paar: Al­te Le­der­bank trifft auf un­ge­ho­bel­ten Holz­tisch mit Sche­ren­bei­nen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.