Die Luft­han­sa ist bei Air Ber­lin ge­lan­det

Markt­füh­rer si­chert sich den größ­ten Teil der Plei­te-Air­line – EU-Kom­mis­si­on prüft

Wolfsburger Allgemeine - - WIRTSCHAFT - VON THO­MAS WÜP­PER

BER­LIN. Die Luft­han­sa über­nimmt gro­ße Tei­le der Flot­te des in­sol­ven­ten Kon­kur­ren­ten Air Ber­lin samt der lu­kra­ti­ven Start- und Lan­de­rech­te. Das sei „ein gro­ßer Tag“, sag­te Kon­zern­chef Cars­ten Sp­ohr in Ber­lin. Der deut­sche Markt­füh­rer will mit den Ma­schi­nen und Cr­ews die Toch­ter­fir­ma Eu­ro­wings aus­bau­en, dort wei­te­re 3000 Ar­beits­plät­ze schaf­fen und ins­ge­samt 1,5 Mil­li­ar­den Eu­ro in­ves­tie­ren.

Air Ber­lin er­hält nach ei­ge­nen An­ga­ben et­wa 210 Mil­lio­nen Eu­ro als Kauf­preis. Da­mit be­ste­he ei­ne gu­te Chan­ce, den staat­li­chen Kre­dit über 150 Mil­lio­nen Eu­ro zu­rück­zu­zah­len, sag­te Un­ter­neh­mens­chef Tho­mas Win­kel­mann. Die Bun­des­re­gie­rung hat­te da­mit kurz vor der Bun­des­tags­wahl ver­hin­dert, dass Zehn­tau­sen­de Pas­sa­gie­re im Aus­land fest­sit­zen.

Luft­han­sa kauft die AirBer­lin-Töch­ter Ni­ki und die in Dort­mund an­säs­si­ge LGW, die klei­ne­re Pro­pel­ler­ma­schi­nen fliegt. Bei­de ha­ben je­weils rund 20 Ma­schi­nen. Au­ßer­dem wer­de der Kon­zern wei­te­re 20 Flug­zeu­ge über­neh­men, teil­te Air Ber­lin mit. Ins­ge­samt sol­len al­so rund 60 der noch rund 130 Ma­schi­nen in die Luft­han­sa-Flot­te wech­seln. 38 Ma­schi­nen hat Luft­han­sa oh­ne­hin be­reits lang­fris­tig bei Air Ber­lin ge­mie­tet.

Wett­be­werbs­hü­ter se­hen die nun do­mi­nie­ren­de Po­si­ti­on der Luft­han­sa auf meh­re­ren Stre­cken kri­tisch. „Die Eu­ro­päi­sche Kom­mis­si­on wird sich das sehr ge­nau an­se­hen“, sag­te der Prä­si­dent des Bun­des­kar­tell­amts, Andre­as Mundt. Der Aus­fall des Kon­kur­ren­ten könn­te in Deutsch­land und Ös­ter­reich zu stei­gen­den Ti­cket­prei­sen füh­ren. Luft­han­sa-Chef Sp­ohr meint al­ler­dings, dass die Flug­prei­se we­gen des har­ten Wett­be­werbs in Eu­ro­pa wei­ter sin­ken wer­den. Auf deut­schen Stre­cken wer­de die ei­ge­ne Toch­ter Eu­ro­wings künf­tig statt Air Ber­lin flie­gen und so dem Mut­ter­kon­zern Luft­han­sa Kon­kur­renz ma­chen.

Air Ber­lin soll den ei­ge­nen Be­trieb am 28. Ok­to­ber mit der Er­öff­nung des ab­schlie­ßen­den In­sol­venz­ver­fah­rens ein­stel­len. Da­mit sind al­le Ti­ckets für spä­te­re Flü­ge un­gül­tig. Rund 200 000 Rei­sen­de sind von Flug­strei­chun­gen be­trof­fen. Wer vor der In­sol­venz­an­mel­dung am 15. Au­gust ge­bucht hat, kann An­sprü­che auf Rück­zah­lung nur noch beim Ver­wal­ter an­mel­den. Die Aus­sich­ten, in ei­ni­gen Jah­ren et­was zu­rück­zu­be­kom­men, sind ge­ring. Wer nach dem 15. Au­gust ge­bucht hat, soll da­ge­gen den Kauf­preis er­stat­tet be­kom­men.

Vie­le der 8000 Air-Ber­lin­Be­schäf­tig­ten er­hal­ten die Kün­di­gung und ha­ben noch kei­ne be­ruf­li­che Per­spek­ti­ve. Man sei sehr un­zu­frie­den über die Ver­hand­lun­gen über Auf­fang­lö­sun­gen, sag­te ein Spre­cher der Ge­werk­schaft Ver­di. Vor al­lem für die 1400 Mit­ar­bei­ter in der Zen­tra­le und An­ge­stell­te bei den Bo­den­diens­ten könn­te es schwie­rig wer­den, neue Jobs in der Bran­che zu fin­den.

Pi­lo­ten und Cr­ews ha­ben da­ge­gen bes­se­re Chan­cen. Eu­ro­wings wirbt seit Mo­na­ten um flie­gen­des Per­so­nal. Die Luft­han­sa-Toch­ter will dem Ver­neh­men nach aber nur 1700 Be­schäf­tig­te über­neh­men. Die Luft­han­sa ver­an­schlagt für die Ein­glie­de­run­gen der Zu­käu­fe min­des­tens ein hal­bes Jahr, da­bei wer­de es „Ru­cke­lei­en“ge­ben, räum­te Sp­ohr ein.

Ne­ben der Luft­han­sa will auch Ea­sy­jet Tei­le von Air Ber­lin über­neh­men, an­geb­lich rund 30 Jets. Die Ver­hand­lun­gen mit den Bri­ten lau­fen noch. Falls sie schei­tern, weil Ea­sy­jet zu we­nig zah­len will, könn­ten an­de­re Bie­ter wie Con­dor noch zum Zu­ge kom­men. Al­ler­dings wür­de das wohl die Kar­tell­prü­fung ver­zö­gern, denn nicht zu­letzt von die­sem De­al der Kon­kur­renz hängt ab, wel­che Markt­macht Luft­han­sa künf­tig hat.

In der Tat ist das heu­te ein gro­ßer Tag. Cars­ten Sp­ohr, Luft­han­sa-Chef

FO­TO: DPA

Es kann nur ei­nen ge­ben: Die Mar­ke Air Ber­lin wird En­de Ok­to­ber ver­schwin­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.