Fahr­rad­stän­der kom­men

Feh­len­de Ab­stell­mög­lich­kei­ten: Stadt baut zu­nächst Pro­vi­so­ri­en auf

Wolfsburger Allgemeine - - WOLFSBURG -

STADT­MIT­TE. Rad­fah­rer dür­fen auf­at­men: Die Stadt will die vie­len ab­ge­bau­ten Fahr­rad­stän­der in der In­nen­stadt schon nächs­te Wo­che er­set­zen. Zu­nächst kom­men Pro­vi­so­ri­en, aber auch ganz neue An­la­gen sol­len noch vor Jah­res­en­de auf­ge­stellt wer­den.

Zum Tag der Nie­der­sach­sen hat­te die Stadt En­de Au­gust Dut­zen­de Stell­plät­ze in der In­nen­stadt ent­fernt. Der Är­ger bei Rad­fah­rern wuchs, je län­ger der Er­satz fehl­te (WAZ be­rich­te­te).

Die Pro­vi­so­ri­en baut der Be­triebs­hof des Ge­schäfts­be­reichs Stra­ßen­bau und Pro­jekt­ko­or­di­na­ti­on aus vor­han­de­nem Ma­te­ri­al. Zum Jah­res­en­de soll dann die neue Dau­er­lö­sung er­fol­gen. Der Clou: Die­se An­lehn­bü­gel wer­den nicht mehr ein­be­to­niert, son­dern auf ein­be­to­nier­ten An­ker­plat­ten fi­xiert. So kön­nen sie bei Be­darf schnell ent­fernt und spä­ter wie­der in­stal­liert wer­den.

FO­TO: RO­LAND HERMSTEIN

Ab­ge­bau­te Fahr­rad­stän­der: Er­satz ist in Sicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.