St.-Eli­sa­beth-Heim der Dia­ko­nie: Neu­bau wächst jetzt in die Hö­he

Un­ter­ge­schoss ist fer­tig­ge­stellt – Glas­brü­cke wird ganz zum Schluss ein­ge­hängt

Wolfsburger Allgemeine - - WOLFSBURG - VON ANDREA MÜL­LER-KUDELKA FO­TOS: RO­LAND HERMSTEIN

WOLFS­BURG. Es geht vor­an auf der Dia­ko­nie-Bau­stel­le des St.-Eli­sa­beth-Heims in der Ci­ty: Das Un­ter­ge­schoss ist im Roh­bau so gut wie fer­tig, jetzt kann das A-Ge­bäu­de neu in die Hö­he wach­sen. „Vie­les hängt na­tür­lich da­von ab, wie sich die Wit­te­rung in den nächs­ten Mo­na­ten ent­wi­ckelt“, sagt Dia­ko­nie-Spre­che­rin Bet­ti­na Enß­len. Sie geht da­von aus, dass der Bau En­de 2018 fer­tig sein wird.

Am Kos­ten­rah­men (15 Mil­lio­nen Eu­ro) soll sich trotz Preis­stei­ge­run­gen in der Bau­bran­che und Ver­zö­ge­run­gen beim Ab­riss des al­ten Baus (erst muss­te As­best ent­sorgt wer­den, dann lief die Gru­be voll Was­ser) nichts än­dern. An das al­te, fünf­stö­cki­ge Ge­bäu­de er­in­nert noch ein Teil des Plas­ters im frü­he­ren Ein­gangs­be­reich in­klu­si­ve Mau­er mit Ge­län­der. Grund da­für ist der Baum, den die Mau­er ab­schirmt. „Er war ein Ge­schenk zur Er­öff­nung 1979“, er­klärt Bet­ti­na Enß­len – und soll er­hal­ten blei­ben,

Zur Er­in­ne­rung: Da­mals ge­hör­te das Heim zur ka­tho­li­schen Ca­ri­tas, 2012 muss­te die Be­trei­ber­ge­sell­schaft In­sol­venz an­mel­den. Die evan­ge­li­sche Dia­ko­nie über­nahm und stell­te fest, dass die Sub­stanz des A-Hau­ses ei­nen Um­bau nicht tra­gen wür­de. So­gar der Bo­den muss­te noch­mals ver­dich­tet wer­den. „Al­les wur­de ab­ge­ris­sen – bis auf zwei Aus­nah­men“, sagt Enß­len. Zum ei­nen wird der Ver­sor­gungs­gang im Un­ter­ge­schoss re­ak­ti­viert, wenn der Neu­bau steht – dort

Vie­les hängt na­tür­lich da­von ab, wie sich die Wit­te­rung in den nächs­ten Mo­na­ten ent­wi­ckelt.

Bet­ti­na Enß­len

Dia­ko­nie-Spre­che­rin

wird es wie vor­her ei­ne An­bin­dung zum B-Haus ge­ben, das noch steht. Zum an­de­ren ist die Netz­ver­sor­gung noch in Be­trieb: Vom Tra­fo-Häu­schen in der Bau­gru­be aus wird zur­zeit wei­ter­hin eben die­ses BHaus ver­sorgt. Ei­ne wei­te­re Ver­bin­dung zwi­schen den Pfle­ge­sta­tio­nen in A und B schafft spä­ter ei­ne ge­schlos­se­ne Glas­brü­cke in Hö­he des zwei­ten Ober­ge­schos­ses. „Das Ein­hän­gen der Glas­brü­cke wird in der letz­ten Bau­pha­se er­fol­gen“, so Enß­len.

Groß­bau­stel­le: 15 Mil­lio­nen Eu­ro kos­tet der Neu­bau des Eli­sa­be­th­heims. Ein Baum, der zur Ein­wei­hung des al­ten Hau­ses ge­pflanzt wur­de (r.), soll blei­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.