Sie­mens er­hielt 1,5 Mil­li­ar­den Eu­ro Sub­ven­ti­on

Wolfsburger Allgemeine - - WIRTSCHAFT -

Der Sie­mens-Kon­zern hat in den ver­gan­ge­nen 20 Jah­ren mehr als 1,5 Mil­li­ar­den Eu­ro För­der­geld aus dem Bun­des­haus­halt und für Auf­trä­ge des Bun­des er­hal­ten. Das geht aus ei­ner Ant­wort des Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums auf ei­ne An­fra­ge der Lin­ken her­vor.

Mit ei­nem ge­plan­ten Stel­len­ab­bau hat­te Sie­mens ei­ne Wel­le der Em­pö­rung aus­ge­löst. Sie­mens hat­te vor zwei Wo­chen an­ge­kün­digt, in den Kraft­werks- und An­triebs­spar­ten 6900 Ar­beits­plät­ze zu strei­chen, die Hälf­te da­von in Deutsch­land.

Lin­ke-Chef Bernd Ri­ex­in­ger sag­te: „Es ist un­er­träg­lich, die Be­schäf­tig­ten und mit ih­nen gan­ze Re­gio­nen mit den Fü­ßen zu tre­ten, wenn man sol­che öf­fent­li­chen Sub­ven­tio­nen und Auf­trä­ge er­hält.“Zu­vor hat­te be­reits SPD-Chef Mar­tin Schulz von „ver­ant­wor­tungs­lo­sen Ma­na­gern“ge­spro­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.