Fa­mi­li­en­du­ell bei den Hüb­ners

Wolfsburger Allgemeine - - SPORT -

HAN­NO­VER. Die Fa­mi­lie Hüb­ner ist wie ei­ne Dy­nas­tie in der Bun­des­li­ga. Pa­pa Bru­no (56), der Sport­di­rek­tor bei Ein­tracht Frank­furt. Ben­ja­min Hüb­ner (28) Ver­tei­di­ger und Ka­pi­tän in Hof­fen­heim. Und Flo­ri­an Hüb­ner (26), Ver­tei­di­ger bei Han­no­ver 96. Und dann ist noch Chris­to­pher (31), frü­he­rer Pro­fi in Wies­ba­den und Spie­ler­be­ra­ter sei­ner Brü­der. Und da gibt noch Ma­ma Ka­rin. „Sie muss auch mal er­wähnt wer­den“, sagt der 96-Hü­bi. „Meine Mut­ter ist der größ­te Fan. Un­glaub­lich: Sie guckt das Spiel von ei­nem Sohn von uns li­ve und nimmt das Spiel des an­de­ren auf und schaut es sich di­rekt da­nach an.“

Am zwei­ten Ad­vent kommt es nun zum Dy­nas­tie-Gip­fel, Han­no­ver spielt ge­gen Hof­fen­heim – die gan­ze Fa­mi­lie fie­bert li­ve mit. Pa­pa Bru­no „wird hier hoch­fah­ren und sich das Spiel an­gu­cken. Er drückt die Dau­men, dass es Un­ent­schie­den aus­geht und Ben­ni oder ich kei­ne Feh­ler ma­chen. Es ist nicht ein­fach für ihn als ab­so­lu­ter Fan sei­ner Söh­ne“, sagt Flo­ri­an. Ben­ja­min hat in Hof­fen­heim ein ho­hes Stan­ding, lief zu­letzt als Ka­pi­tän auf. Der 96-Flo­ri­an kommt nur lang­sam rein in sei­ne ers­te Bun­des­li­ga-Sai­son. Weil Wal­de­mar An­ton an­ge­schla­gen ist, könn­te er sei­nen fünf­ten Start­elf-Ein­satz be­kom­men.

Zum Nah­kon­takt mit Ben­ja­min dürf­te es am Sonn­tag nur bei Eck­bäl­len oder Frei­stö­ßen kom­men, wenn bei­de sich Aug in Aug ge­gen­über­ste­hen. „Das Blut ist grund­sätz­lich di­cker als Er­folg, aber für 90 Mi­nu­ten muss man das mal aus­blen­den ge­gen den Ben­ni“, sagt der Flo. Denn am zwei­ten Ad­vent muss je­der Hü­bi sein ei­ge­nes Süpp­chen ko­chen – und Pa­pa Bru­no hockt da­zwi­schen auf der Tri­bü­ne.

Viel­leicht sieht er sei­ne Söh­ne noch mal zu­sam­men­spie­len. „Das wä­re schon lus­tig, das ha­ben wir viel­leicht auch vor, am En­de der Kar­rie­re“, er­klärt Flo­ri­an. „Aber zur­zeit soll je­der sei­nen ei­ge­nen Weg ge­hen. Es ist ja auch nicht schön, wenn der ei­ne Bru­der dem an­de­ren mög­li­cher­wei­se den Platz weg­nimmt.“Aber dem Ben­ni die Punk­te weg­neh­men, das wä­re für Flo­ri­an okay.dt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.